31.07.2017

Life-Hack Flugmodus – Warum sich Flugmodus anmachen lohnt

Sei es durch Nachrichten, Anrufe oder SMS – Smartphones können richtige Störenfriede sein. Sie können sogar elektronische Geräte beeinflussen oder Signale stören, weshalb sie an bestimmten Orten auch unbedingt ausgeschaltet sein müssen. Besonders beim Start und der Landung von Flugzeugen muss der mobile Begleiter aus oder der sogenannte Flugmodus aktiviert sein – doch dieser kann auch am Boden hilfreich sein!

Seinen Namen hat der Flugmodus von seiner üblichen Anwendung im Flugzeug. Damit das Smartphone nicht immer an- und ausgeschaltet werden muss, gibt es die Funktion, bei der automatisch alle kabellosen Verbindungen des Smartphones gekappt werden. Dabei wird nicht nur die Verbindung zum Mobilfunknetz, sondern auch die WLAN-, Bluetooth- und NFC-Verbindung unterbrochen. Den Flugmodus aktivierst du ganz einfach über die Einstellungen deines Smartphones oder über das Flugzeug-Symbol in der Schnellstartleiste. Das ist nicht nur im Flugzeug sinnvoll, sondern kann dir auch sonst weiterhelfen.

Akku sparen

Wenn du den Flugmodus aktivierst, werden im Hintergrund keine Daten mehr übertragen. Dadurch verbraucht dein Smartphone weniger Strom und der Akku hält deutlich länger. Außerdem lädt dein Handy dadurch viel schneller. Besonders hilfreich ist das, wenn du das Smartphone mobil über eine Powerbank oder im Auto lädst, weil es unterwegs noch viel häufiger nach neuen Netzen sucht und dabei viel Strom verbraucht wird.

Ungestörter Spielspaß

Sicher kennst du das auch: Du willst ein Spiel spielen, aber dauernd wird Werbung zwischen den Levels gezeigt oder Anzeigen im Spiel behindern den Spielspaß. Die Anzeigen werden dabei aus dem Internet geladen. Wenn du den Flugmodus aktivierst, wird der Zugriff darauf verhindert und du kannst ungestört spielen – vorausgesetzt es handelt sich um ein Spiel, dass keinen Internetzugriff benötigt.

Bitte nicht stören!

Besonders nachts lohnt es sich den Flugmodus einzuschalten. So wird dein Schlaf nicht von unnötigen Nachrichten, Push-Benachrichtigungen oder sogar Anrufen gestört. Zusätzlich bist du dadurch weniger Handystrahlung ausgesetzt. Das Gute ist: Dein Wecker funktioniert trotzdem noch!

Das Gleiche gilt für alle anderen Orte, an denen du nicht gestört werden möchtest, zum Beispiel bei einem Bewerbungsgespräch, oder aber auch in der Schule und beim Lernen. Auch im Urlaub möchtest du sicher einmal deine Ruhe vor Anrufen und Nachrichten aus der Heimat haben. Gerade am Strand oder am Pool kannst du trotzdem noch heruntergeladene Musik und Bücher nutzen, ohne dass dich jemand stört. Unterwegs bietet es sich an, Karten im Voraus über WLAN herunterzuladen und offline zu nutzen. Dadurch sparst du auch viel Datenvolumen.

Empfang suchen

Wieder mal schlechter Empfang? Wenn du den Flugmodus ein- und wieder ausschaltest, verbindet sich dein Smartphone neu mit dem Sendemasten in deiner Nähe. Wenn du Glück hast, ist dein Empfang danach wieder besser.

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: