Hast du schon mal WhatsApp-Web verwendet? Dann solltest du das hier unbedingt beachten!

Langes Tippen am Smartphone kann ganz schön nerivg sein. Praktisch ist es da, die Web-Version von WhatsApp zu nutzen, denn dann kannst du zum Beispiel am Laptop oder Computer WhatsApp im Browser öffnen und bequem über die Tastatur schreiben. Der Weg dorthin ist einfach: Öffne web.whatsapp.com und folge den Anweisungen. Dazu musst du einen QR Code mit deinem Smartphone scannen und schon läuft dein WhatsApp im Browser. Aber Achtung: Genau diese Funktion kann auch zur Gefahr werden!

WhatsApp Hacker

Fremde können deine Chats heimlich mitlesen!

Wenn du dich so auf einem Laptop anmeldest, kann dein Login im Browser gespeichert werden. Ruft eine andere Person an diesem Laptop dann WhatsApp-Web auf, sind deine Chats zu sehen! Die Person kann dann nicht nur mitlesen sondern theoretisch sogar in deinem Namen mit anderen schreiben! Krass: Lässt du dein Handy mal unbeaufsichtig wo liegen und nutzt keinen guten Passwortschutz für deinen Lockscreen, können sich Fremde sogar heimlich einloggen und dann unbemerkt deine Chats checken oder manipulieren!

So hast du Kontrolle über deine Web-Chats

Deshalb solltest du immer im Blick behalten, wo du mit der Webversion von WhatsApp angemeldet bist. Nachprüfen kannst du das so:

  1. Öffne die Einstellungen in WhatsApp
  2. Wähle verknüpfte Geräte
  3. Wenn dir hier Geräte angezeigt werden, kannst du diese durch Antippen überprüfen. Handelt es sich um dein Gerät und du bist dir darüber bewusst, brauchst du nichts zu tun. Sind hier auch andere Geräte aufgelistet: Wähle Abmelden.

Zur Sicherheit kannst du dich hier auf regelmäßig von allen Geräten abmelden und bei Bedarf einfach wieder neu anmelden. 

Artikel vom 12/07/2021.