Welcher ist der beste Musik-Streaminganbieter? Spotify, Deezer, Apple Music oder Amazon Music? Wir haben den Vergleich.

Die besten Songs zum Mitsingen unter der Dusche, eine entspannte Playlist für regnerische Tage oder ein lustiger Podcast, der einem beim Zimmer aufräumen bei Laune hält. Das alles bekommst du bei einem Musik-Streaming Anbieter. Bevor es mit dem Vergleich richtig losgeht, sind hier erstmal ein paar allgemeine Informationen zum Einstieg. Welcher Anbieter wird weltweit eigentlich am meisten genutzt? Wenn du an Spotify gedacht hast, liegst du genau richtig. Denn unter allen Menschen auf der Welt, die für einen Musik-Streaming-Anbieter bezahlen, hat fast jede dritte Person Spotify gewählt. Im Vergleich dazu haben sich nur 15 Prozent für Apple Music, 13 Prozent für Amazon Music und gerade einmal 2 Prozent für Deezer entschieden.

Wieviele Songs bekommst du?

Wenn du dich für eine Bezahlversion der Streaming-Anbieter entscheidest, hast du Zugriff auf eine beinahe unendliche Anzahl an Songs. Deezer, Apple Music und Amazon Music geben an, dass sie etwa 90 Millionen Songs zur Verfügung stellen. Doch auch Spotify ist mit etwa 82 Millionen Songs gut aufgestellt.
 

Neonschriftzug "you are what you listen to" an Backsteinwand

Podcasts und Hörbücher

Wenn du dich auch für Podcasts und Hörbücher interessierst, solltest du auf Spotify, Deezer und Amazon Music zurückgreifen. Besonders Deezer und Spotify punkten mit coolen Podcast-Eigenproduktionen, doch auch Amazon Music zieht hier langsam nach. Für Hörbuch-Fans ist Deezer wegen einer eigenen Hörbuch-Kategorie die beste Wahl. Bei Spotify und Amazon Music kann man – nach etwas umständlicher Suche – aber auch viele Hörbücher finden.

Übrigens bieten alle Anbieter personalisierte Vorschläge an. Das heißt, dass die Anbieter dir neue Songs, Künstler oder Podcasts anzeigen, die dir auf Grund deiner bisherigen Auswahl gefallen könnten.
 

Spotify, Deezer und Amazon Music haben sogar eine kostenlose Version

Wenn du dich für einen Streaming-Anbieter entscheidest, ist es natürlich wichtig zu wissen, wie viel du im Monat bezahlen musst. Hier erstmal eine gute Nachricht vorneweg: Wenn du nicht bereits bist, etwas zu bezahlen, kannst du bei Spotify, Deezer und Amazon Music trotzdem Musik, Podcasts und Hörbücher streamen. Allerdings musst du dann mit Werbeunterbrechungen rechnen, kannst nur online hören und Lieder nicht unbegrenzt skippen. Außerdem ist die Sound-Qualität meist schlechter als bei einem Bezahl-Abo.
 

Neonschriftzug "no music no life"

Was kosten die Bezahl-Abos?

Gerade wenn du Musik gerne unterwegs hören möchtest und dir mehr Freiheiten bei der Musikauswahl ohne Werbeunterbrechung wichtig sind, solltest du auf ein Bezahlmodell zurückgreifen. In der Tabelle unten haben wir dir die Preise für verschiedene Abo-Modelle zusammengestellt. Bei Spotify, Apple Music und Amazon Music kannst du dir ein Standard-Abo für etwa zehn Euro kaufen. Auch der Familientarif, bei dem bis zu sechs Personen streamen können, hat bei diesen drei Anbietern den gleichen Preis. Deezer ist ein wenig teurer als seine Konkurrenten. Studierende bekommen bei allen Anbietern einen Rabatt.
 

Bezahlung der Musikstars

Doch wie viel bezahlen die Anbieter eigentlich ihren Künstlern? Hier liegt Apple Music ganz vorne: Mit einem Preis von 0,00783 Euro pro Stream erhalten die Künstler hier am meisten. Um 1000 Euro mit einem Song zu verdienen, müsste dieser bei Apple Music 136.000 Mal angeklickt werden. Auf dem letzten Platz bei diesem Vergleich liegt Amazon Music. Hier muss das Lied etwa doppelt so häufig angespielt werden, damit der Künstler 1.000 Euro verdient.
 

Das war unser Vergleich zwischen Spotify, Deezer, Apple Music und Amazon Prime. Noch mehr Anbieter im Vergleich findest du beim „Musik-Dienste Vergleich“ von Netzwelt. Dort wurden sogar 11 verschiedene Anbieter untersucht.
 

Fun Fact: Die beliebtesten Songs im Jahr 2021

Das waren die weltweit beliebstesten Songs im Jahr 2021 bei den einzelnen Streaminganbietern:

Spotify: “Drivers License“ (​Olivia Rodrigo)
Deezer: „Blinding Lights“ (The Weeknd)
Apple Music: “Dynamite” (BTS)
Amazon Music: “Bad Habbits” (Ed Sheeran)

Artikel vom 09/13/2022.