28.01.2014

Standortdaten: Big Brother is watching you?

Auge

Smartphone-Datenklau ist fast schon zum Alltag geworden. Neben handfesten persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum oder Kontaktdaten interessieren sich die Werbeindustrie, aber auch kriminelle Organisationen und Geheimdienste vor allem für deine Standortdaten. Doch warum sind diese Daten so interessant und für den Nutzer so heikel? Wirst auch du – vielleicht unbewusst – ausgespäht?

Wie viele Apps hast du auf deinem Smartphone?

Im Durchschnitt sind auf jedem Smartphone 23 Apps installiert. Viele dieser Apps wollen Zugriff auf deinen aktuellen Standort, obwohl sie das eigentlich gar nicht unbedingt bräuchten. Klar, wenn du eine Navigations-App verwendest, dann muss die App wissen, wo du gerade bist. Doch wofür braucht bitteschön ein Spiel wie Angry Birds oder eine Taschenlampen-App deine Standortdaten?

Vorsicht: Oft stimmst du der Weitergabe deiner Standort-Daten bereits mit der Installation zu. Dein Aufenthaltsort kann dann an den App-Hersteller gesendet werden, ohne dass du es bemerkst. 

Wieso ist die Speicherung deiner Standortdaten so problematisch?

Verknüpft man alle deine gesendeten Aufenthaltsorte, so kann ein Bewegungsprofil über dich erstellt werden. Jeder Schritt von dir ist darin gespeichert und kann nachverfolgt werden!

Und ein Bewegungsprofil verrät mehr über dich, als du vielleicht denkst: Man kann Rückschlüsse über deine Adresse bekommen (Wo bist du über Nacht?), über deine Schule (Wo befindest du dich vormittags?) und was du in deiner Freizeit gerne machst (Wann bist du im Kino, im Konzert deiner Lieblingsband, im Café um die Ecke?). 

Wenn du mehr über die Gefahren von Standortdaten erfahren möchtest, dann schau dir doch unser Video zum Bewegungsprofil an!

Standortdaten abschalten / deaktivieren

Bei Smartphones mit iOS-Betriebssystem hast du die Möglichkeit die Standortdaten für jede einzelne App einzustellen. Öffne dazu die Einstellungen-App und wähle den Punkt "Datenschutz" und dann "Ortungsdienste". Hier kannst du beispielsweise die Ortsabfrage für deine Navigations-App zulassen und sie bei Spielen deaktivieren.

Bei Android-Smartphones ist das leider nicht so komfortabel möglich. Hier kannst du die Standortabfrage üblicherweise entweder komplett abschalten oder du musst sie für alle Apps zulassen. Die entsprechende Einstellung findest du im Unterpunkt Optionen und dort unter "Standortzugriff" bzw. "Standortdienste".

Wie du die entsprechenden Einstellungen in iOS und Android vornimmst, zeigen wir dir:

Android

iOS

Außerdem kannst du das App- und Ad-Tracking an deinem Smartphone ausschalten.

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: