Einigen von uns wird TikTok Now sehr bekannt vorkommen.

Während TikTok Now in den USA direkt in die TikTok-App integriert wurde, muss man sich bei uns zumindest aktuell noch eine extra App dafür runterladen. Dann geht es in der App um etwas, das für einige nicht mehr ganz so neu klingt.

Update: Mittlerweile erscheint das N für Now bei vielen Nutzer*innen schon direkt am unteren Rand von TikTok... also auch ohne, dass man die App vorher installiert.

TikTok Now in der Leiste

So funktioniert TikTok Now

„Du hast noch 3 Minuten! Veröffentliche dein heutiges Now (…)“ steht in der TikTok Now Benachrichtigung. Innerhalb von 3 Minuten soll man jetzt ein Foto mit Front- und Rückkamera machen, auch ein Video ist möglich. Filter oder Bearbeitungsmöglichkeiten gibt es nicht, die Aufnahme wird unbearbeitet hochgeladen. Nur wer ein eigenes „Now“ hochgeladen hat, kann auch die Aufnahmen von Freunden oder Fremden im „Erkunden“-Bereich sehen. Wer die 3 Minuten zum Posten verpasst kann eine Aufnahme nachreichen, dann wird aber markiert, dass sie später aufgenommen wurde.
Die Funktionen von BeReal… äääh TikTok Now sind schnell erklärt. Erwischt: kamen dir beim Lesen der Funktionen auch direkt die Trend App BeReal in den Sinn? Warum BeReal so einen Hype ausgelöst hat und einen persönlichen Testbericht kannst du übrigens hier nachlesen.

tiktok now screenshot

TikTok Now oder auch: Das ist doch BeReal?!

Wer vor TikTok Now schon BeReal genutzt hat, wird verdutzt sein. Die Apps sind sich zum Verwechseln ähnlich! Selbst die Benachrichtigung startet und endet mit einem kleinen Blitz, die App selbst ist genau gleich aufgebaut. Die einzigen Unterschiede: Man hat statt 2 Minuten bei BeReal bei TikTok Now 3 Minuten Zeit und kann nicht nur Fotos, sondern auch Videos teilen. Außerdem bietet TikTok Now direkt an, dass man das Now auch auf anderen Plattformen wie Instagram oder Facebook teilen soll. Eigenwerbung schadet schließlich auch auf anderen Plattformen nie.

tiktok now

Warum kopiert TikTok Now BeReal?

Auch wenn es krass klingt: Dass große Apps andere erfolgreiche Apps nachmachen ist nichts Neues. Das einfachste Beispiel: Instagram Stories und Filter. Diese gab es früher nur bei Snapchat… bis Instagram die Funktion einfach kopiert hat. Für Instagram ein cleverer Move: Denn Stories wurden und Sinn extrem beliebt und verhelfen der App zu Erfolg. Auch Instagram Reels kommen uns nicht zufällig von TikTok-Clips bekannt vor.

Für große Apps ist es wichtig, Trends zu erkennen und schnell auch mitzuziehen, um ihre Nutzerinnen und Nutzer zu behalten, die ansonsten ja zu anderen Apps abwandern könnten. Dass das Sinn macht und funktioniert hat Instagram in der Vergangenheit immer wieder bewiesen. Kein Wunder also, dass nun auch TikTok nachzieht und sich etwas – naja eigentlich alles – von BeReal abschaut. Die App ist in den letzten Monaten in vielen Ländern zum absoluten Hype geworden, genau das will TikTok mit TikTok Now sicher auch erreichen.

Aber ob das klappen wird oder ob die Fans eher bei BeReal bleiben? Das wird spannend! Die Tatsache, dass TikTok bereits deutlich mehr Nutzerinnen und Nutzer hat und auch bei Stars sehr beliebt ist, könnte es für TikTok Now auf jeden Fall leichter machen, zum nächsten großen Ding zu werden!

Artikel vom 11.10.2022.