25.02.2014

Handyfasten: Wie lange hältst du es aus?

Was ist dir am wichtigsten? Fernseher, Schokolade, oder dein Handy? Von Aschermittwoch bis Ostern ist für Christen wie jedes Jahr Fastenzeit. In dieser Zeit versuchen viele Christen, aber auch Nicht-Christen, ihren Lebensstil durch bewussten Verzicht zu ändern. Wir von Handysektor wollen gemeinsam mit euch ein Experiment wagen: Wir verzichten (zumindest für ein paar Tage) auf unser geliebtes Smartphone.

Um Verzicht zu üben, gibt es viele Möglichkeiten: Kein Fleisch, keine Eierspeisen. Nicht mehr rauchen, keinen Alkohol. Das Fahrrad anstelle des Autos nehmen, lesen statt Fernsehen, Schokolade gegen Obst. Wir sind der Meinung: Das ist viel zu einfach. Deshalb wollen wir den Versuch wagen: Können wir überhaupt noch ohne unsere Telefonate, Apps und mobiles Internet auskommen?

Wir von der Handysektor-Redaktion verzichten daher eine Woche lang auf unser Smartphone. Damit wir nicht so alleine sind, rufen wir euch auf, euch ebenfalls der Herausforderung zu stellen.

Fasten im Klassenverband

Aufstehen ohne Handywecker, auf Facebook-Neuigkeiten am Morgen verzichten, mit Bus und Bahn ohne ÖPVN-App zum Ziel kommen, sich mit Freunden verabreden ohne über WhatsApp zu schreiben, lernen, ohne ständig abgelenkt zu werden.

Da es sich in der Gemeinschaft einfacher fastet, bietet sich eine Teilnahme im Klassenverband an. Für eure Lehrer haben wir dazu sogar eine extra Unterrichtseinheit gestaltet. Schlag Ihnen das doch mal vor. Ein bisschen Abwechslung in der Schule tut doch auch mal gut ;-)

Handyfasten-Aktion

Wer kann mitmachen? - Jeder! Am besten mit der gesamten Klasse!

Wann startet die Aktion? -  Am Aschermittwoch (05. März 2014)

Wie lange läuft die Aktion? - Ein Tag oder eine Woche!? Jeder entscheidet selbst, wie lange er mitmacht.  

Wie kann ich mich motivieren? - Berichte uns vom Computer aus auf Facebook oder Twitter mit dem Hashtag „#Handyfasten“ oder per Mail von deinen Erfahrungen. Tausche dich mit anderen aus und lass dich motivieren.

Übrigens: Unser Themenmonat „FOMO“ begleitet den ganzen März über die digitale Auszeit. Was hinter FOMO steckt, erfahrt ihr hier ab nächster Woche!

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: