Einen eigenen Film drehen kann mit dem Smartphone ganz leicht sein!

Wir alle kennen sie und lieben sie – oder haben sie zumindest früher geliebt: Trickfime! Fast jeder von uns hat sofort einen Film oder eine Serie im Kopf, die man in Kindertagen gerne geschaut hat. Häufig waren das Filme in denen die Helden sowie deren Welt gezeichnet wurden – sogenannte Zeichentrickfilme. Doch vielleicht kennst du auch Filme bei denen sich Knetmännchen bewegen? Wie man soche Clips ganz einfach mit dem Smartphone selbst machen kann, zeigt dir Nora im Video!

Tipps für deinen Film

  • Klebe den Untergrund immer gut fest, damit er nicht verrutscht. Im Video siehst du, dass das leider manchmal passiert. Besser sieht es aus, wenn sich nichts bewegt.
  • Nimm immer Abstand, bevor du ein Foto machst. Denn wenn dein Arm noch einen Schaten wirft, sieht man das im Video und es wirkt seltsam.
  • Nutze Ton! Du kannst deine Videos mit cooler, freier Musik hinterlegen, oder die richtige Atmosphäre mit coolen Hintergrundgeräuschen (z.B. Vogelgezwitscher, Gemurmel) erzeugen. Außerdem kannst du dir natürlich überlegen, welche Geräusche deine Figuren machen, z.B. beim Gehen. Oder sprechen Sie sogar miteinander? Vielleicht gibt es auch eine Stimme, die die Geschichte aus dem Off erzählt. Einige Quellen für kostenlose Musik und Töne haben wir dir in diesem Artikel zusammegestellt.

Artikel vom 03.03.2020.

Handysektor ist ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation (LFK). Die LFK ist die Landesmedienanstalt in Baden-Württemberg und setzt sich für mehr Medienkompetenz ein. Mit Handysektor bietet sie dir eine unabhängige Anlaufstelle für deinen digitalen Alltag – mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps.