Die Kardashians machen es, große amerikanische YouTuber machen es: Was steckt hinter dem System?

Hast du schon mal von sogenannten Loop-Give-Aways gehört? Nein? Gesehen hast du sowas aber bestimmt schon mal, wenn auch nur in abgeschwächter Form. Auf Instagram gibt es von größeren Accounts, d. h. Influencern oder Marken, immer wieder Geschenke. Um an das versprochene Geschenk zu kommen, muss man allerdings auch etwas tun. Meistens steht beim Give-Away dann etwas wie „Folge mir und kommentiere einen Freund, mit dem du dir das coole Geschenk teilen würdest“. Werden Produkte bestimmter Marken verlost, muss man in der Regel dem Verlosenden und dem Account der Marke folgen. Auch Aufforderungen wie „Markiere 3 Freunde in den Kommentaren“ sieht man häufig.

Was sind Loop-Give-Aways?

Bei Loop-Give-Aways läuft es ganz ähnlich. Allerdings soll man dazu noch vielen weiteren Accounts folgen. Über 100 können das sein. Dazu fordern Influencer dann zum Beispiel auf: „Folge mir, gehe auf den Account XY und folge allen Accounts, denen der Account folgt.“. Die zu gewinnenden Preise sind bei solchen Loop-Give-Aways dafür ziemlich krass. Kylie Jenner verloste beispielsweise 9 Luxus-Taschen von Yves Saunt Laurent und 20.000 Dollar Cash. Bei anderen Influencern ist sogar noch mehr drin. Krass! Doch warum machen die großen Stars solche Give-Aways?

Frau mit Taschen

Warum gibt es solche Loop-Give-Aways?

Aus Sicht der Accounts, denen man dann folgen soll:
Wegen der Reichweite. Wenn große Influencer dazu auffordern, dass man den anderen Accounts folgen soll, erhalten die Teilnehmenden ein riesiges neues Publikum. Davon versprechen sie sich eine neue Zielgruppe, mehr Interaktion durch Kommentare und Likes und – wenn sie etwas verkaufen ­– vielleicht auch neue Kunden. Doch das kann auch schief gehen: Denn wenn man plötzliche unzählige neue Follower hat, die die Posts aber nicht liken oder kommentieren, fällt das oft negativ auf.

Aus Sicht der Influencer, die die Give-Aways machen:
Da gibt es einiges zu verdienen! Accounts, die in Kylie Jenners Loop-Give-Away dabei sein wollten, gaben dafür laut Schätzungen bis zu 20.000 Dollar aus. Wenn Kylie also zum Folgen von 50 anderen Accounts aufgefordert hat, bedeutet das in etwa 50 mal 20.000 Dollar. Auch ohne Taschenrechner erkannt man: Das ist ganz schon viel Geld! Durch die Aufforderung, unter dem eigenen Bild zu kommentieren, bekommen die Influencer zusätzlich auch noch mehr Interaktionen. Die sorgen dann wiederrum für mehr Reichweite. Influencer gewinnen also doppelt.

Sollte man bei solchen Give-Aways mitmachen?

Je größer der Account, der das Give-Away veranstaltet, desto kleiner die Chance zu gewinnen. Gerade wenn es darum geht, vielen fremden Accounts zu folgen ist auch eher von der Teilnahme abzuraten. Die verstopfen dir später deinen Instagram-Feed wahrscheinlich mit ihrer Werbung und Posts, die dich nicht interessieren. Diese Accounts später mühsam einzeln wieder auszusortieren... das kann ziemlich nervig sein.
Wenn du zudem ständig Freunde auf Gewinnspielen markierst können die auch irgendwann genervt sein. Also überleg‘ dir vorher besser, ob sich die Teilnahme wirklich lohnt.

Handysektor Tipp!

Deine Freunde oder Fremde markieren dich ständig auf irgendwelchen Postings oder bei Gewinnspielen? Das muss nicht sein! In den Instagram-Einstellungen kannst du auswählen, dass du Markierungen erst bestätigen musst, bevor sie wirksam werden.