Am 12. November 2018 ändert WhatsApp seine Datenspeicherung. Doch heißt das wirklich, dass alle deine Chats, Bilder und Videos in WhatsApp gelöscht werden? Nein, aber...

Wichtig zu wissen ist erstmal: Bisher werden Daten wie Chats, Bilder und Videos sowohl auf deinem Samrtphone als auch über die Cloud gespeichert. Bei Android-Geräten geht das über Google Drive, bei iPhone Nutzern in der iCloud. 

Welche Daten sind betroffen?

Erstmal sind nur BackUps betroffen, die auf Google Drive gespeichert sind. BackUps sind sozusagen Sicherheitskopien von den Inhalten, die auch auf dem Smartphone selbst nochmal gespeichert sind. Solche BackUps sind zum Beispiel wichtig, wenn man sein Smartphone verliert oder es kaputt geht. Dann hat man die Daten nämlich zur Sicherheit noch online gespeichert und nicht alles verloren. Da nur Google Drive von der Löschung betroffen ist, sind iPhone-Nutzer also schon mal fein raus.
Doch nicht alle Android-Nutzer müssen sich Sorgen machen.

Von der Löschung betroffen sind nur BackUps, die älter als 1 Jahr sind. Wenn du regelmäßig BackUps durchführst, wird also nichts verloren gehen. 

Werden die Fotos und Chats auf deinem Smartphone gelöscht?

Nein. Alles was auf deinem Gerät ist, wird nicht gelöscht. 

Wie erstelle ich ein BackUp?

1. Öffne Whatsapp

2. Im Menü (die drei Punkte oben rechts), gehst du nacheinander auf „Einstellungen“, „Chats“ und dann auf „Chat-Backup“

3. Tippe dann auf „Sichern“. Die Daten werden dann sofort auf Google Drive gesichert.

So werden alle Chats inklusive der im Chat gesendeten Fotos, Videos und Sprachnachrichten auf Google Drive gesichert. 
Das kann unter Umständen eine Weile dauern. Am Besten führst du so ein BackUp Zuhause im WLan durch und steckst dein Smartphone dazu ein.