Der Januar ist kalt, grau, ungemütlich und langweilig? Nicht mit uns! Wir rufen den Do-it-Yourself-Januar aus und versorgen euch mit kreativen, lustigen und bunten Ideen. Um dabei zu sein brauchst du weder teures Material noch komplizierte Anleitungen aus dem Bastelbuch. Wir zeigen dir, wo du völlig gratis tolle Inspiration bekommst. Los geht’s!

Online gibt es die verschiedensten Plattformen, um sich von coolen Ideen von Menschen auf der ganzen Welt inspirieren zu lassen. Zur Einstimmung auf den DIY- (Do it Yourself, also Selbermachen) Januar stellen wir dir unsere liebsten Plattformen zum kreativ sein vor.

Stöbern und pinnen: Pinterest 

Das soziale Netzwerk Pinterest gibt es seit 2010 und mittlerweile sind weltweit 200 Millionen Nutzer angemeldet. Nutzen kannst du es sowohl über den Browser am Computer, als auch als App auf dem Smartphone oder Tablet. Bei Pinterest ist der Name des Netzwerks Programm: Pinterest setzt sich nämlich zusammen aus „pin“ (etwas anpinnen oder anheften) und „interest“ (Interesse). Pinterest Nutzer können sich eigene Pinnwände zu bestimmten Themen erstellen, je nach dem was sie interessiert. Diese Pinnwände können öffentlich oder privat sein. 

Wie Pinterest funktioniert erfährst du im Handysektor App-Test zu Pinterest. 

Wir sammeln für dich coole DIY-Ideen rund ums Smartphone auf unseren Handysektor Pinnwänden. Was du da entdecken kannst, siehst du hier im Screenshot.

Handysektor-Pinterest Board
Kennst du die Pinterest-Fails?

Natürlich kommt es vor, dass man selbst etwas nicht ganz so hübsch hinbekommt, wie es auf Pinterest aussieht. Das kann enttäuschend, aber auch ziemlich lustig sein. Einige Pinterest-Nutzer sammeln ihre lustigsten Fails. Auf Pinterest nennt man die „Pinstrosity“. Nach diesem Wort bei Pinterest oder Google zu suchen lohnt sich auch für alle, die keine Lust auf selbst basteln haben. Wir garantieren euch einige Lacher!

Coole Bilder und kurze Clips: Instagram 

Klar, auch auf der beliebten Foto-Community gibt es einige coole DIYs zu entdecken. Mit Hashtags wie #DIY, #DIYproject oder #doityourself wirst du garantiert fündig. Außerdem gibt es natürlich viele Accounts, die regelmäßig Ideen zum Selbermachen posten. Da ist es auch spannend, einfach nur zuzuschauen. Du suchst Kanäle denen du folgen kannst? Wie wärs mit buzzfeednifty oder diyanleitungen?

Neben Bildern gibt's bei Instagram natürlich auch viele kurze Videos, wie hier im Screenshot vom Feed von thatdiyfeed.

thatdiyfeed auf Instagram

Tutorials für jeden Geschmack: YouTube

Klar, auch bei Pinterest und Instagram findest du nicht nur DIY-Bilder sondern viele kurze Anleitungs-Clips. Wem das aber zu schnell geht, der ist mit den unzähligen Tutorials auf YouTube sicher eher zufrieden. Das beste an YouTube: Man kann so oft zurückspulen, bis es wirklich klappt. Coole DIYs für dein Smartphone findest du übrigens auch in unserer DIY-Playlist auf YouTube.

DIY-YouTube-Video