Ist euch das auch schon aufgefallen? In Facebook sind immer mehr Erwachsene unterwegs! Heißt das im Umkehrschluss, dass Facebook bei Jugendlichen out ist? 

Fakt ist: In den vergangenen Monaten verzeichnete Facebook vor allem bei jungen Nutzern einen deutlichen Rückgang. Nur unter den so genannten „Silver Surfern“ ist ein Nutzer-Anstieg zu verzeichnen. Doch was sind Silver Surfer?

Junge Nutzer laufen Facebook weg

Eine Studie der Analysefirma „Socialbakers“ zeigt die Entwicklung sehr deutlich. Demnach haben sich bei Facebook im laufenden Jahr 2013 bereits…

…eine viertel Million junger Nutzer abgemeldet und

…65.000 Silver Surfer neu angemeldet. 

 

Facebook-Nutzer in Deutschland: Entwicklung der Nutzerzahlen nach Altersstufen von Januar bis März 2013. Daten: Socialbakers.com  

Was ist überhaupt ein „Silver Surfer“?

In diesem Fall ist der Silver Surfer keine Comic-Figur auf einem silbernen Surfbrett, sondern ein Internetnutzer, der um die 50 Jahre alt oder älter ist. Damit wurde den älteren Internetnutzern ein griffiger Name verpasst. Den Spitznamen hat diese Nutzergruppe übrigens wegen der häufigen silbergrauen Haare älterer Menschen bekommen.

Silver Surfer entdecken das Internet

Von der jungen Generation sind nahezu alle bereits im Internet unterwegs, doch bei den älteren über 50 Jahren ist es nur jeder Dritte Bürger. Hier gibt es daher noch das größte Wachstumspotential. Denn Silver Surfer sind oft schon Rentner und haben viel Zeit. Im Schnitt verbringen Sie über 10 Stunden pro Woche im Internet. Damit sie sich auch sicher im Internet bewegen, gibt es in Rheinland-Pfalz spezielle Schulungen für Ältere.

Ältere Menschen sind für Unternehmen interessant

Silver Surfer haben im Vergleich zu vielen jungen Nutzern (z.B. Schülern) deutlich mehr Geld zur Verfügung. Daher werden sich im Internet in Zukunft vermutlich auch deutlich mehr Unternehmen dafür interessieren und mehr Produkte für diese Altersschicht anbieten.

Ob die Aufholjagd der Silver Surfer anhält? Wir vom Handysektor finden, dass das Internet eine Bereicherung ist und würden uns deshalb freuen, wenn zukünftig auch Silver Surfer auf unserer Seite vorbeisurfen – denn nicht wenige von ihnen besitzen auch Smartphones oder Tablets!