Schock: Du willst dich in Insta einloggen doch nichts geht mehr. Dein Account wurde gesperrt.

Erstmal durchatmen. Ein gesperrter Instagram-Account ist noch kein Weltuntergang. Allerdings solltest du dir gut überlegen, warum das passiert sein kann. 
In der Regel sperrt Instagram Accounts dann, wenn man gegen die Nutzungsbedingungen der App verstoßen hat. An diese Bedingungen müssen sich alle halten. Eine kurze Zusammenfassung der Instagram Nutzungsbedingungen findest du natürlich hier bei uns. 
Unter anderem kannst du gesperrt werden, wenn du:

  • Unangemessene Bilder oder Videos hochgeladen hast (Nacktbilder, Gewaltdarstellung)
  • Bilder hochgeladen hast, die nicht dir gehören. Damit verletzt du Urheberrechte
  • Andere Nutzer in den Kommentaren beleidigt hast oder sie zu Straftaten aufgerufen hast.
  • Follower, Likes oder Kommentare gekauft hast oder sogenannte Bots einsetzt. 
  • Fake-Profile angelegt hast.

Hol dir deinen Account zurück!

Du hast nicht gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen und wurdest trotzdem gesperrt? Dann hol dir deinen Account zurück.
Dazu kannst du Folgendes tun:

  1. Versuche dich bei Instagram einzuloggen. Du erhältst dann eine Meldung darüber, dass dein Account gesperrt wurde.
  2. Tippe auf " Mehr dazu". 
  3. Wähle: "Einspruch einlegen".
  4. Folge den Anweisungen und gib an, dass dein Account zu Unrecht gesperrt wurde und du nicht gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen hast.
  5. Sende das Formular ab. 

Wie lang musst du ohne Insta überleben?

Eine Sperrung dauert bei Instagram in der Regel etwa 24 Stunden. Hast du Einspruch gegen die Sperrung eingelegt, kann die Bearbeitung deiner Anfrage auch mal etwas länger dauern. Wer mehrmals gegen die Regeln von Instagram verstößt muss damit rechnen, dass der Account dauerhaft gesperrt wird.