In WhatsApp, Threema und Co. kannst du mit deinen Freunden auch sehr Privates teilen. Daher solltest du dich darauf verlassen können, dass deine Nachrichten bei den Messengern sicher sind. Doch welchem kannst du wirklich trauen?

„Können meine Nachrichten mitgelesen werden?“ oder „Wird mein Chat öffentlich, wenn ich nicht vorsichtig bin?“ Diese Fragen haben wir uns alle schon einmal gestellt. Und tatsächlich sind nicht alle Messenger-Apps gleich sicher. Das wichtigste Stichwort: Die Verschlüsselung.

Wie funktioniert Verschlüsselung?

Sie sorgt dafür, dass andere deine Nachrichten nicht abfangen und mitlesen können. Das ist in etwa so wie der Unterschied zwischen einer Postkarte und einem Brief. Bei einer Postkarte kann jeder mitlesen, der die Karte in den Händen hält. Die Nachricht ist also nicht verschlüsselt. Bei einer verschlüsselten Übertragung steckt die Nachricht in einer Art Briefumschlag und kann nur gelesen werden, wenn man den passenden Schlüssel zum Öffnen hat.

Top Secret mit der „Ende-zu-Ende-Verschlüsselung“

Die sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gilt als besonders sicher. Sie packt deine Nachrichten über alle Übertragungsstationen hinweg ein und macht sie auf dem Weg unlesbar. Die Nachricht wird auf Seiten des Senders ver- und erst beim Empfänger direkt wieder entschlüsselt. So können also nicht einmal die App-Anbieter selbst mitlesen. Erst der Empfänger hat dann den passenden Schlüssel und kann die Nachricht öffnen.

Nicht alle sind sicher!

Einige Anbieter verzichten aber noch auf die sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Damit könnten sie deine Nachrichten theoretisch mitlesen und aus deinen privaten Gesprächen Informationen über dich bekommen.

Besonders wichtig: Metadaten

Wenn von Metadaten bei Messengern die Rede ist, dann geht es meist um die Frage, wer mit wem und wann kommuniziert. Denn auch wenn Nachrichten mit einer sicheren Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gesichert sind, können die App-Anbieter immer noch wissen, mit wem du wie häufig schreibst. Diese Informationen werden z. B. von sozialen Netzwerken wie Facebook gerne gesammelt, um mehr über uns zu erfahren. Denn wenn man weiß wann und mit wem du viel schreibst, kann man darauf schließen, mit wem du wie gut befreundet bist... oder mit wem du vielleicht sogar gerne mehr als nur befreundet wärst. Denn wer verliebt ist, schreibt gerne besonders viel.

Sind meine Messenger sicher?

Du willst einfach den Überblick, ob dein Lieblings-Messenger sicher ist? Dann schau einfach auf unsere Infografik oder in die App-Tests zu WhatsApp, Telegram, Threema und Signal!

Infografik Messenger Sicherheit