Ein Bild im Urlaub, ein Bild auf der Terrasse, eins im Café, eins in der Mittagspause und eines in der Schule – auf Instagram verraten wir eine Menge über uns. Denn auch wenn du vielleicht nur ein Bild deines Cocktails am Strand oder deines Frühstücks im Café postest, kann man darüber eine Menge über dich erfahren. Wir spielen Detektiv und zeigen dir, was ein Instagram-Bild alles verrät.

Dafür haben wir ein Bild der deutschen Bloggerin Leonie Hanne (ohhcouture) und ein Bild von Lisa und Lena gewählt, die auf Instagram ihren Followern aus ihrem Leben berichten. 

Auf Spurensuche

Obwohl die Bloggerin selbst auf ihrem Bild nicht direkt zu sehen ist, erfährst du eine Menge über sie. Auf den ersten Blick fallen dir wahrscheinlich die vielen Leckereien auf, die schön angerichtet auf dem Tisch stehen. Vielleicht ist Leonie ein Genussmensch und ernährt sich gerne gesund mit Obst und Früchten. Auf den zweiten Blick sticht dir vermutlich der pinke Geldbeutel von einer Modemarke ins Auge. Das zeigt, dass sie sich solche teuren Accessoires leisten kann und auch gerne präsentiert. Darauf deutet auch der Schmuck hin, den sie an der Hand trägt. Obwohl man ihren Körper nicht sieht, kann man vermuten, dass sich die Bloggerin gerne stylt und schön anzieht. Auch ihr Aufenthaltsort wird deutlich:  Speedos Cafe. Klickst du auf den Ort, kannst du auf einer Karte erkennen, wo sie sich befindet: Nämlich im Osten von Australien. Insgesamt denkst du also vielleicht, dass Leonie gerne reist und ein luxuriöses Leben führt.

Mit Lisa und Lena unterwegs

Lisa und Lena verraten auf ihrem Bild zwar nicht, wer von beiden Lisa und wer Lena ist, dafür erfährst du aber, dass die beiden soeben in London angekommen sind. Die Umgebung des Fotos lässt darauf schließen, dass sie sich an einem Flughafen befinden. Auch hier kannst du den Aufnahmeort anklicken und auf der Karte anschauen. Scrollst du unter das Bild siehst du, an welchem Tag genau die beiden angekommen sind.  Auch hier kannst du sehen, welche Klamotten die beiden tragen und von welcher Marke ihre Tasche und ihre Schuhe sind. Die vielen Likes zeigen natürlich wie beliebt die beiden Zwillinge bei den Fans sind.

Was heißt das für mich?

Auch wenn deinen Account wahrscheinlich nicht so viele Leute sehen wie den von Lisa und Lena oder Leonie Hanne, können deine Follower darin auch eine Menge über dich erfahren. Am besten ist es, keine genauen Orte zu veröffentlichen, an denen du dich befindest und schon gar nicht wo genau du wohnst. Auch Straßen- oder Ortsschilder im Hintergrund könnten dich verraten. Auch den Namen deiner Schule oder Autonummern von abgelichteten Autos solltest du geheim halten. Wie immer gilt auch hier: weniger ist mehr! Besitz von Markenkleidung oder Luxusartikeln solltest du nicht zu sehr in den Fokus rücken, das kann überheblich wirken und andrerseits auch Diebe oder Einbrecher auf dich aufmerksam machen.  Auch über deine Hashtags oder Bildunterschriften verrätst du viel darüber, wo du dich befindest, was du machst und wer du bist. Wähle sie deshalb sorgfältig, damit nicht zu viele Informationen über dich in die falschen Hände geraten.

Verräterische Filter, Bilder und Likes

Forscher haben in einer Studie herausgefunden, dass Instagram-Filter etwas über die Persönlichkeit verraten. Nutzer, die als ausgeglichene Persönlichkeiten gelten, verwenden häufig die Filter Valencia, X-Pro II, Hefe, Amaro und Rise. Personen, die eher zu Depression neigen, verwenden vor allem Crema, Inkwell, Reyes und Willow. Die Studie fand zudem heraus, dass depressive Menschen häufiger Gesichter posten als andere. Auch die Anzahl der Likes zeigt, ob jemand viele Freunde hat, beliebt ist oder ob er vielleicht nur wenige (aber sicher auch gute) Freunde hat oder sozial isoliert ist.