Jeden Morgen das Gleiche: Du stehst vor dem Kleiderschrank und findest nichts zum Anziehen, obwohl der Schrank randvoll gefüllt ist? Mit den coolen Flohmarkt-Apps kannst du ganz einfach Klamotten, die dir nicht mehr gefallen verkaufen und dir dafür günstig neue Kleidung über die Apps kaufen. Wir haben die besten Flohmarkt-Apps für dich getestet.

Sich ständig neue Artikel im Kaufhaus zu kaufen kann ganz schön ins Geld gehen. Dank den Flohmarkt-Apps kannst du ohne großen Aufwand gebrauchte aber noch gut erhaltene und zum Teil sogar noch neue Produkte zu meist günstigen Preisen kaufen oder mit anderen tauschen. So sparst du nicht nur eine Menge Geld, sondern verdienst sogar noch etwas, wenn du Dinge, die du nicht mehr benötigst oder die dir nicht mehr passen, verkaufst.

Das Angebot reicht von Klamotten & Schmuck über DVDs, Spiele und Elektronik bis hin zu Möbeln, Autos und Freizeitartikeln. Es ist wirklich für Jeden etwas dabei.

Fazit

Wenn du gezielt nach Klamotten oder Accessoires suchst, empfehlen wir dir die App Kleiderkreisel oder Mädchenflohmarkt. Hier gibt es wesentlich mehr Auswahl was Klamotten angeht. Shpock und Stuffle bieten dafür ein vielfältigeres Angebot, das von Elektronik über Möbel bis hin zu Freizeit- und Sportartikeln reicht. 

Alle Apps überzeugen mit einem einheitlichen, schönen Design und der einfachen Bedienung. Auch die Bezahlungsmethoden und der Verkauf sind unkompliziert und verständlich. Bei Fragen oder Problemen bieten alle Vier ein Supportteam, das rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Die Apps eine sind eine tolle Alternative zu „realen“ Flohmärkten. Leider besteht aber die Gefahr, dass das ein oder andere Paket mal nicht ankommt oder es sich beim Verkäufer um einen Betrüger handelt. Wenn dir also etwas am Verkäufer komisch vorkommt, verzichte lieber auf den Artikel und schaue dich nach einer Alternative um. Alles in allem bieten die Flohmarkt-Apps tolle, günstige Artikel, für die du neu wahrscheinlich einiges mehr hättest bezahlen müssen.