Du himmelst deinen Crush seit Wochen auf Insta an? Achtung, hier wird getrickst!

Ihr habt euch im März oder April kennengelernt und schreibt seitdem fleißig. Treffen ist – dank Ausgangsbeschränkung und Homeschooling – nicht drin. Oder vielleicht wohnt ihr weit voneinander entfernt und könnt euch daher erstmal nicht sehen. Was bleibt da also anderes übrig, als die Bilder des anderen auf Instagram anzuschmachten?

Achtung: Perfektion!

Zu den beliebtesten Filtern in den Stories gehören sogenannte Beauty-Filter: Die machen die Haut rein, die Augen größer und geben dem Gesicht sogar teilweise eine "schönere" Form. Dass Postings auf Instagram meistens durch Filter bearbeitet werden, ist kein Geheimnis. Doch auch hier wird noch mehr gemacht: Viele Jugendliche nutzen Bildbearbeitungsapps wie besipielsweise FaceTune, um das eigene Gesicht oder den Körper zu verändern.

Das wird auf Insta bearbeitet:

Etwa die Hälfte aller Mädchen nutzt zumindest manchmal Software, um das eigene Aussehen zu verändern. 70% der Mädchen machen dabei die Haut ebenmäßiger und 69% bearbeiten die Haare. Für Jungs liegen uns da leider keine Zahlen vor. Wenn der Körper "perfekter" gemacht wird, dann machen...

Mädchen:

  • zu 21% die Brüste größer
  • zu 19% die Hüfte schlanker
  • zu 19% die Taille schlanker
  • zu 14% die Beine länger
  • zu 13% den Po muskulöser

Jungen:

  • zu 40% die Schultern breiter
  • zu 39% die Arme muskulöser
  • zu 23% den Sixpack sichtbar(er)
  • zu 22% die Beine muskulöser
  • zu 17% den Bart bearbeitet

In der Übersicht der MaLisa Studie gibts noch mehr Infos zum Thema Selbstdarstellung auf Instagram. 

Du bist genug!

Was ist eigentlich perfekt?

Da kann man sich natürlich fragen: Muss das alles sein? Muss der Körper den wirklich bearbeitet werden um perfekt zu sein?
Wir finden: Nein! Jeder Mensch ist anders und besonders und genau deshalb verlieben wir uns! 
 

Dein Crush braucht doch eigentlich diese ganzen Bearbeitungen gar nicht, um dein Herz höher schlagen zu lassen, oder?


Aber: Natürlich entsteht besonders in der perfekten Welt von Instagram auch ein Druck zur Perfektion. Man denkt sich: Wow, wenn alle anderen so gut aussehen, dann muss ich das auch. Wenn ich die/der einzige bin, der die Haut nicht reiner macht... dann deken alle, ich bin hässlich. (Was natürlich Quatsch ist.) 

Das kannst du tun:

Sprich deinen Crush darauf an, ob sie/er Bilder bei Instagram bearbeitet und wie. Mach das aber nicht vorwurfsvoll, schließlich gehört es für viele Menschen dazu und geschieht aus Unsicherheit. Sprecht darüber, was und wie ihr eure Bilder bearbeitet und warum. Gib deinem Crush das Gefühl, dass sie/er diese Bearbeitungen eigentlich gar nicht braucht und für dich auch ganz ohne bearbeitete Figur und Haut absolut perfekt ist. Du kannst auch mit gutem Beispiel vorangehen und zum Beispiel eher unvorteilhafte Bilder oder "vorher/nachher" Bilder von dir mit deinem Crush teilen. So könnt ihr gemeinsam darüber lachen und lernt euch dabei auch noch besser kennen. Denn im Real Life gibt es später schließlich auch keine Bearbeitungsmöglichkeiten. 

Warum machen wir das überhaupt?

Das fasst Kim im Video zusammen!

Artikel vom 22.05.2020.

Handysektor ist ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation (LFK). Die LFK ist die Landesmedienanstalt in Baden-Württemberg und setzt sich für mehr Medienkompetenz ein. Mit Handysektor bietet sie dir eine unabhängige Anlaufstelle für deinen digitalen Alltag – mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps.