In Quadraten angeordnete schwarz-weiße Muster: Sie schauen dich auf Flyern an, hängen neben Sprayer-Kunstwerken oder informieren dich auf Festival-Plakaten. Wie kann man diese QR-Codes lesen und wofür sind sie eigentlich gut?

 

WhatsApp-Web nutzt QR-Codes

Du kennst QR-Codes vielleicht schon, wenn du WhatsApp-Web benutzt. Um dein Smartphone mit deinem Computer zu verknüpfen, scannt der QR-Code-Reader von WhatsApp den Code auf deinem Computerbildschirm. Um andere Codes zu lesen, brauchst du jedoch eine eigene App.

Codes entschlüsseln

Mit den Augen kannst du QR-Codes nicht lesen, aber spezielle Apps helfen dir in Verbindung mit deiner Smartphonekamera beim Entschlüsseln. Diese beiden können wir dir für Android oder iOS empfehlen.

Du brauchst einen Code um deine neue App zu testen? Dieser führt dich direkt zu einem coolen Video auf unserem YouTube-Kanal:

QR-Code zu YouTube-Video

Was steckt drin?

Vielleicht fragst du dich, was dich eigentlich erwartet, wenn du den Code gelesen hast. Bis zu einer halben Seite Text passt in einen Code. Das ist sehr platzsparend und wird deshalb zum Beispiel auch in der Plakatwerbung benutzt, um weitere Informationen zugänglich zu machen. Oft steckt jedoch einfach der Link zu einer Webseite drin. Der QR-Code-Reader spart dir das lästige Eintippen einer Webseite und kann dich auch direkt zu einer bestimmten Unterseite, wie den Jugendschutzrichtlinien eines Musikfestivals führen.

Aufgepasst beim Scannen!

Du solltest nicht jeden Code einfach scannen, den du irgendwo findest. In einem QR-Code kann auch Malware stecken, die dann dein Handy außer Gefecht setzt. Scanne nur QR-Codes, die dir vertrauenswürdig vorkommen oder von denen du weißt, wer sie gemacht hat.

Coole Ideen für eigene QR-Codes

Du kannst QR-Codes auch ganz einfach selber machen. Zum Beispiel ganz simpel mithilfe dieser Webseite, wenn du deinen QR-Code lieber bunt magst und ein Social Media Logo einbinden willst, mit dieser Webseite. Einfach einen Text eingeben oder den Link zu einer Webseite reinkopieren und es kann losgehen. Damit kannst du dann zum Beispiel:

  • Ein nerdiges Sprüche-T-Shirt bedrucken lassen, dessen Spruch deine Freunde nur lesen können, wenn sie den QR-Code scannen.
  • Den Link zu deinem Instagramprofil ausdrucken. So kannst du deine Freunde aus der Schule oder deinem Verein einfach als Follower gewinnen.
  • Einladungen für deinen nächsten Geburtstag in der Schule verteilen, die niemand auf dem ersten Blick lesen kann. Wann und wo du feierst, wissen nur die, die den Code scannen.

Schau doch mal ins Lexikon

Wenn du mehr darüber wissen willst, wie QR-Codes funktionieren oder wie sie eigentlich entstanden sind lies doch mal im Lexikon nach.