Wie viele Apps hast du auf deinem Smartphone installiert? Laut der neuen JIM-Studie nutzen Jugendliche im Schnitt 19 Apps. Auf Platz 1 liegt der Messenger-Dienst „WhatsApp“. 70 Prozent nutzen diese App als kostenlose Alternative zur SMS. Alles Dinge die du so oder so schon vermutet hättest? Doch die Studie verrät noch vieles mehr über die Mediennutzung von dir, deinen besten Freunden oder deiner Klasse.

Eine kleine Umfrage in der Handysektor-Redaktion:

Markus hat sein erstes Handy (Siemens M50) mit 14 Jahren bekommen und war für damalige Verhältnisse in seinem Freundeskreis ein Early-Adopter, also ein frühzeitiger Nutzer. Sein erstes Smartphone hat er sich mit 22 Jahren zugelegt. Darüber könnt ihr heute wahrscheinlich nur lachen.

JIM 2013: Jugend, Information, (Multi-) Media

96 Prozent aller 12-19-jährigen besitzen ein Mobiltelefon, fast drei Viertel (72 %) nennen in der aktuellen JIM-Studie 2013 ein Smartphone ihr Eigentum. Der Zuwachs an Smartphones, wie beispielsweise dem iPhone oder einem Samsung Galaxy, ist beachtlich. 2012 waren erst 47 Prozent im Besitz eines solchen Gerätes, 2011 waren es nur 25 Prozent.

Durch die weite Verbreitung von mobilem Internet ist das Smartphone für viele zur Multimediaplattform geworden, die mit Hilfe von Apps an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Während Jungen über im Schnitt 24 Apps verfügen, sind es bei Mädchen 15 – die Mitte sind also 19 Apps.

Whats-App beliebteste App

Auf Platz 1 liegt WhatsApp. 70 Prozent der Jugendlichen haben die App auf ihrem Smartphone installiert. Die Messenger-App ist eine kostenlose Alternative zur SMS, steht jedoch immer wieder wegen mangelndem Datenschutz im Fokus. Es ist also Vorsicht geboten! Wir haben WhatsApp daher genauer unter die Lupe genommen. Mehr dazu findest du unter den Top10-Apps.

Die Facebook-App rutscht auf Platz zwei und wird von 59 Prozent der Jugendlichen genannt. Hierbei sind besonders richtige Privatsphäre-Einstellungen wichtig, um die App sicher nutzen zu können. Der Facebook-App-Leitfaden von klicksafe und mecodia hilft dir, die Einstellungen richtig zu setzen.

Ein Fünftel nennt Handy-Spiele wie z.B. „Pou“, „Doodle Jump“, „Subway Surfer“ oder „Temple Run“ bei den wichtigsten Apps. Auch hiervon haben wir einige getestet und unsere Bewertung in den Top10-Apps veröffentlicht.

Alle Ergebnisse der JIM-Studie kannst du hier ausführlich nachlesen.