Du lernst gerne mit Karteikarten, hast aber keine Lust immer kiloweise Kärtchen herumzuschleppen? Buffl könnte perfekt für dich sein.

App Steckbrief

  • USK ab 0 Jahren
  • Features: Karteikarten direkt am Smartphone oder am Computer erstellen und später auch unterwegs am Smartphone lernen / Karteikartensets erstellen / Kartensets mit anderen teilen
  • Android / iOS
  • Bezahlmodell: kostenlos
  • Vorteile: Übersichtliche und leichte Bedienung
  • Nachteile: Wir haben keine gefunden!

Funktionen

Um Buffl zu nutzen musst du dir zuerst einen Account mit deiner E-Mail-Adresse anlegen. Danach kannst du dich online am Computer mit deinem Account einloggen, oder einfach direkt die App nutzen. Sowohl online als auch in der App ist leicht verständlich erklärt, was du dann tun kannst. 
Du kannst verschiedene Kurse anlegen, zum Beispiel entsprechdend deiner Schulfächer. In diesen Kursen kannst du wiederum Kartenstapel anlegen. Wie deine Karteikarten aussehen sollen, kannst du auch festlegen – also ob du lieber viele oder eher wenige Infos draufschreiben willst. 
Wenn du deine gewünschten Karten angelegt hast, kann es mit dem Lernen losgehen. Hierzu wählst du einen Stapel aus. Dann werden dir nacheinander die Vorderseiten der Karten angezeigt. Bei jeder Karte kannst du überlegen, ob du die Antwort kennst und sie dann mit einem Swipe umdrehen und kontrollieren, ob du richtig lagst. Je nachdem bestätigst du, dass du die Karte kannst oder aber, dass es noch nicht geklappt hat. So kannst du alle deine Karten und Kartenstapel immer wieder wiederholen und auch nur die Karten üben, die du noch nicht auswendig kannst. 

Bedienung

Die Bedienung ist wirklich kinderleicht. Es gibt nur wenige Menü-Optionen und viel funktioniert über das Swipen nach rechts oder links. Der Fokus liegt ganz klar auf deinen Karteikarten, das macht die App angenehm übersichtlich. Wenn du die App das erste Mal verwendest, wird alles ausführlich erklärt. 

Datensicherheit

Buffl will nur auf Daten aus dem Internet zugreifen. Das macht Sinn, da so deine am Computer erstellten Karten mit denen auf dem Smartphone synchronisiert werden können. Außerdem will Buffl dafür sorgen können, dass dein Sperrbildschirm nicht eingeschaltet wird. Auch das macht Sinn, wenn du bei einer Karte mal länger brauchst. 

Um mit Buffl loszulegen, musst du einen Account mit deiner E-Mail Adresse anlegen. 

Meldemöglichkeit

Die Notwendigkeit, etwas melden zu könnnen, entfällt bei Buffl. 

Unser Fazit:

Eine tolle App für alle, die das Smartphone auch zum Lernen nutzen wollen. Die Karteikarten-App ist super praktisch und übersichtlich. Bedenke bei der Nutzung aber: Oft hilft es beim Lernen mit Karteikarten, dass man alle Inhalte mit der Hand aufschreibt. Am Computer lässt sich das zwar viel schneller schreiben, bleibt dann aber nicht gleich so gut im Kopf. Überprüfe also am besten, ob du besser mit der App oder mit selbstgeschriebenen Karten lernen kannst.