App-Test Sketchbook

Steckbrief zur App

//Fach Kunst

//Klasse alle

//Features Zeichnungen erstellen / Bilder bearbeiten / Mit Farben experimentieren

//OS Android, iOS

//Bezahlmodell Freemium

//Vorteile//Nachteile
  • Umfangreiche Funktionen
  • Experimentieren mit Farben ohne großen Materialaufwand
  • Längere Einarbeitungszeit

Funktion und Bedienung

Sketchbook ist eine umfangreiche Zeichen-App, mit der Bilder bearbeitet oder eigene Zeichnungen erstellt werden können. Um sich künstlerisch auszutoben, gibt es eine Vielzahl an Farben oder Stiften, wie Bleistift, Pastellkreide, Marker, Ölfarben, Füllfeder oder Tusche. Durch Wischen lässt sich die Größe des Pinsels anpassen. Wie bei einer Bildbearbeitungs-App können zusätzlich Text und Formen eingefügt, die Mitteltöne angepasst sowie Farbton, Sättigung und Helligkeit verändert werden. Auch die Möglichkeit mit Ebenen zu arbeiten, bleibt nicht aus. Zur Unterstützung gibt es die Möglichkeit Symmetrielinien zu bestimmen, sodass ein symmetrisches Muster entsteht. Die Bedienung der App ist recht simpel, aufgrund der umfangreichen Funktionen kann die Einarbeitung aber etwas länger dauern. Wer experimentiert, hat die App aber schnell durchschaut und kann mit dem Zeichnen beginnen. Die fertigen Bilder können auf dem Smartphone gespeichert, in sozialen Medien geteilt oder per Mail versendet werden.

Die App im Unterricht

Hauptsächlich eignet sich die App für den Kunst-Unterricht, beispielsweise um Skizzen für spätere Zeichnungen anzufertigen oder um mit Farben und Pinseln zu experimentieren. Natürlich können mit der App aber auch Kunstwerke erstellt werden, was sicher eine spannende Abwechslung zum klassischen Kunst-Unterricht darstellt. Vorteil ist, dass die App vielseitig verwendet werden kann: Sowohl zur Bearbeitung von Bildern, als auch zur Umsetzung eigener Ideen. Anregungen und Tutorials gibt es beispielsweise auch im Blog auf der Website. Der Einsatz der App ist kombinierbar mit einem selbstgemachten Smartphone-Stift, der gemeinsam im Unterricht angefertigt werden kann. Bei jüngeren Schülern kann die App aber auch genutzt werden um Symmetriemuster einfach und anschaulich zu erklären.

Probleme und Datenschutz

Die App ist kostenlos nutzbar, enthält aber In-App-Käufe für Erweiterungen und Features. Außerdem fordert die App Zugriff auf Fotos und Dateien, die Kamera sowie den Speicher. Diese Berechtigungen sind im Anbetracht der Funktionen allerdings sinnvoll. Wer Bilder veröffentlichen möchte, sollte das Urheberrecht sowie das Recht am eigenen Bild beachten. Eine Registrierung zur Nutzung der App ist möglich, aber nicht notwendig, solange man nur die kostenlose Version nutzen möchte.

Bewertung und Fazit

Die App eignet sich hervorragend um mit verschiedenen Farben und Stiften zu experimentieren ohne dass viel Material benötigt wird. Aber auch zur Bearbeitung von Bildern oder zum Erstellen eigener Kunstwerke sind die Funktionen der App mehr als ausreichend. Von Vorteil wäre die Nutzung mit einem Tablet, sodass eine größere Fläche zum Zeichnen zur Verfügung steht. Außerdem ist es sinnvoll mit Smartphone-Stiften zu arbeiten, da Zeichnungen mit dem Finger oft sehr ungenau und schwierig sind.

(Stand: 15. September 2017)

Hinweis

Generell empfehlen wir den Einsatz von schuleigenen Smartphones und Tablets für die App-Nutzung sowie die Einholung einer Einwilligung der Eltern für den App-Einsatz. Ob die vorgestellten Apps in einer Schule genutzt werden dürfen, hängt von den Vorgaben des jeweiligen Bundeslandes ab. Im Einzelfall (insbesondere wenn die App Daten auf fremden Servern speichert oder die Erstellung eines Accounts notwendig ist) muss daher vor der Nutzung durch die Lehrkraft geprüft werden, ob entsprechende Dienstanweisungen des Dienstherrn vorliegen.

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: