Handysektor-Lexikon:

Begriffserklärung

Das “IP” im Kürzel VoIP steht für “Internet Protokoll”. “Voice over IP” heißt also: “Stimme über Internet-Protokoll”. Gemeint ist jede Form von Telefonieren über das Internet. Die Stimme wird in ein Datenpaket verwandelt, verschickt und am Ende der Leitung wieder entpackt. Das kann zum Beispiel mit einem festen Computer mit Internetanschluss passieren, an dem ein Mikrofon und ein Kopfhörer angeschlossen ist. Dann muss man nur noch die passende Software starten und einen Freund anrufen, der entweder auch am Computer sitzt, oder einen ganz “normalen” Telefonanschluss hat. Viele Leute glauben, dass dem Telefonieren über Internetleitungen die Zukunft gehört. Es gibt auch immer mehr Geräte, die VoIP unterstützen. So haben zum Beispiel manche Handys eine WLAN-Schnittstelle und können mit der passenden Software für Internettelefonie genutzt werden.

Zurück

Handysektor ist ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation (LFK). Die LFK ist die Landesmedienanstalt in Baden-Württemberg und setzt sich für mehr Medienkompetenz ein. Mit Handysektor bietet sie dir eine unabhängige Anlaufstelle für deinen digitalen Alltag – mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps.