Handysektor-Lexikon:

Begriffserklärung

Mit Rootkit werden Werkzeuge bezeichnet, die meist von schädlicher Software in den Tiefen des Betriebssystems installiert werden. Damit lassen sich zum Beispiel Dateien verstecken. Mit solchen versteckten Rootkit-Dateien können dann zum Beispiel Aktionen auf einem Rechner überwacht werden oder Zugriffe von außen verdeckt bleiben.
Root bedeutet “Wurzel”. Gemeint ist damit auch das Recht eines Systemadministrators, der häufig als “root” bezeichnet wird. Denn er hat alle Rechte in einem System, sitzt also an der Wurzel des Computers. Kit bedeutet “Ausrüstung” oder “Werkzeug”.

Zurück

Handysektor ist ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation (LFK). Die LFK ist die Landesmedienanstalt in Baden-Württemberg und setzt sich für mehr Medienkompetenz ein. Mit Handysektor bietet sie dir eine unabhängige Anlaufstelle für deinen digitalen Alltag – mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps.