Handysektor-Lexikon:

Begriffserklärung

Mobilfunknetze arbeiten mit verschiedenen technischen Grundlagen. Über das “Global System for Mobile Communications” (GSM) werden die unterschiedlichen Standards beschrieben. Die verschiedenen Netze unterscheiden sich zum Beispiel in der Frequenz. In Deutschland gibt es das D-Netz, welches im Frequenzband 900 MHz arbeitet (GSM 900) und das E-Netz, welches im Bereich um 1800 MHz funkt (GSM 1800). In den meisten anderen Ländern werden ebenfalls GSM 900 und GSM 1800 benutzt. In Amerika wird meist der Standard GSM 1900 verwendet, jedoch mittlerweile zunehmend auch GSM 850. Um auf allen vier Bändern telefonieren zu können, benötigt man ein Quadband-Handy.

Zurück

Handysektor ist ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation (LFK). Die LFK ist die Landesmedienanstalt in Baden-Württemberg und setzt sich für mehr Medienkompetenz ein. Mit Handysektor bietet sie dir eine unabhängige Anlaufstelle für deinen digitalen Alltag – mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps.