Handysektor-Lexikon:

Begriffserklärung

Der Lockanruf ist eine betrügerische Methode, um Geld mit ahnungslosen oder leichtsinnigen Telefonkunden zu verdienen. Beim Lockanruf werden massenhaft Telefonnummern angerufen. Aber schon nach dem ersten Klingeln werden die Anrufe vom Anrufer wieder unterbrochen. Die Angerufenen sehen in ihrem Telefon dann eine Nachricht, dass ein Anruf eingegangen ist. Manche Leute rufen dann die Nummer zurück, von der der Anruf kam. Und an diesem Rückruf verdienen die Betrüger. Denn für den Lockanruf wird eine Nummer eines Mehrwertdienstes genutzt. Häufig ist das eine Nummer die mit 0137 beginnt. Der Rückruf auf diese Nummer kann den Telefonkunden ein bis zwei Euro pro Minute kosten. Und wer nicht merkt, dass hier etwas nicht stimmt und nicht schnell auflegt, wird sogar noch mehr bezahlen. Lockanrufe werden auch Ping-Anrufe genannt. Wer einen solchen Anruf erhält, kann dies schriftlich bei der Bundesnetzagentur melden. Dabei sollte man darauf hinweisen, dass man in keiner Geschäftsbeziehung zum Absender steht und diesem auch keine Zustimmung zur Verwendung seiner Telefonnummer erteilt hat.

Zurück

Handysektor ist ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation (LFK). Die LFK ist die Landesmedienanstalt in Baden-Württemberg und setzt sich für mehr Medienkompetenz ein. Mit Handysektor bietet sie dir eine unabhängige Anlaufstelle für deinen digitalen Alltag – mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps.