Handysektor-Lexikon:

Begriffserklärung

Das Format MP3 wurde 1987 am Fraunhofer-Institut in Deutschland entwickelt. Sinn der Erfindung war und ist es, Tondateien zu verkleinern. Bei dieser Komprimierung von Daten arbeitet MP3 mit einem Trick: Töne, die das menschliche Ohr nicht hören kann, werden weggerechnet. Wird zum Beispiel ein Ton von einem anderen überlagert, so wird der nicht hörbare Ton bei der MP3-Komprimierung aus dem Datenstrom entfernt. Die Qualität von MP3 hängt davon ab, wie viel Speicherplatz pro Sekunde zur Verfügung steht. Das wird mit der Bitrate angegeben.

Zurück

Handysektor ist ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation (LFK). Die LFK ist die Landesmedienanstalt in Baden-Württemberg und setzt sich für mehr Medienkompetenz ein. Mit Handysektor bietet sie dir eine unabhängige Anlaufstelle für deinen digitalen Alltag – mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps.