Handysektor-Lexikon:

Begriffserklärung

Bei der Komprimierung geht es darum, Daten kleiner zu packen, damit sie weniger Speicherplatz benötigen. Dabei bleiben entweder alle Informationen der Originaldatei erhalten (verlustlos) oder es bleiben ein paar Informationen aus Platzgründen auf der Strecke (verlustbehaftet). Das ist zum Beispiel beim Komprimieren von Musik in Formate wie MP3, WMA (Windows Media Audio), AAC (Advanced Audio Coding) oder Ogg Vorbis der Fall. Hier werden zum Beispiel Töne, die für das menschliche Ohr kaum hörbar sind, einfach weggelassen. Die Qualität der Komprimierung von Klängen hängt unter anderem von der Bitrate ab.

Zurück

Handysektor ist ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation (LFK). Die LFK ist die Landesmedienanstalt in Baden-Württemberg und setzt sich für mehr Medienkompetenz ein. Mit Handysektor bietet sie dir eine unabhängige Anlaufstelle für deinen digitalen Alltag – mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps.