Handysektor-Lexikon:

Begriffserklärung

Wenn ein Unternehmen insolvent ist, bedeutet es eigentlich, dass es kein Geld mehr hat, also pleite ist. Das Wort “Insolvenz” kommt aus dem Lateinischen und heißt “nicht lösend”. Damit ist gemeint, dass Schulden nicht eingelöst werden können. Denn wer insolvent ist, ist auf lange Sicht zahlungsunfähig und kann deshalb keine Schulden und keine Rechnungen bezahlen. Wenn Firmen das Geld ausgeht, sind sehr viele Personen betroffen, denn zum Beispiel haben die Angestellten natürlich ein Recht auf ihren Lohn. Deshalb gibt es klare Regelungen, was zu tun ist, wenn eine Firma eine Pleite erlebt. Sie muss frühzeitig Insolvenz anmelden und dann werden Wege gesucht, wie man die Firma vielleicht doch noch retten kann.

Zurück

Handysektor ist ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation (LFK). Die LFK ist die Landesmedienanstalt in Baden-Württemberg und setzt sich für mehr Medienkompetenz ein. Mit Handysektor bietet sie dir eine unabhängige Anlaufstelle für deinen digitalen Alltag – mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps.