Handysektor-Lexikon:Ad Tracking

Begriffserklärung

Tracking ist eine grundlegende Technologie, die im World Wide Web verwendet wird. Unter Namen wie Doubleclick, Nugg.AD oder ChartBeat verbergen sich sogenannte Tracker. Sie merken sich nahezu jeden Seitenaufruf, den ein Nutzer im Internet tätigt. Werbedienstleister erstellen aus den gespeicherten Informationen dann individuelle Profile, mit den jeweiligen Interessen des Nutzers. Dadurch sind Werbedienstleister in der Lage dem Nutzer bzw. der Nutzerin auf sie zugeschnittene Informationen zu präsentieren. Meist handelt es sich hierbei um Werbung – und das über viele Seiten im Web hinweg.

Seit das Smartphone so beliebt geworden ist, hat sich hier ein neuer Markt für Online-Werbung gebildet. Das merkst du daran, dass Apps immer mehr Werbung enthalten. Damit die Werbung die Zielgruppe aber auch wirklich anspricht, muss man einige Dinge über seine Nutzer wissen. Werbedienstleister bekommen diese Informationen durch bestimmte Identifikationsmechanismen der Smartphone-Betriebssysteme (z.B. iOS oder Android). Dadurch können Apps ihre Nutzer programmübergreifend wiedererkannt und ihnen personalisierte Werbung zuschicken. Wie du Ad-Tracking bei deinem Smartphone abstellen kannst, liest du in unserem Artikel "App- und Ad-Tracking: So schützt du dein Smartphone."

Zurück