14.02.2018

Sharing is Caring – auch in der Schule?

Teamwork in der Schule

Wenn man im Zusammenhang mit Schule von Austauschen und Teilen spricht, klingeln bei vielen (Erwachsenen) die Alarmglocken: das ist doch Abschreiben! Ist eben nicht! Wir haben ein paar Vorschläge, mit denen du gemeinsam mit deiner Klasse zu besseren Noten kommen kannst. Ganz ohne Abschreiben, ganz easy von Zuhause mit Tablet, Smartphone oder Computer.

Wer kennt das nicht: Du kommst morgens in die Schule und siehst als erstes deinen Tischnachbarn hektisch etwas von einem Heft ins andere übertragen. Schnell ist klar: Er hat die Hausaufgaben vergessen und schreibt das Wichtigste gerade ab. Das hilft wenn er beim Kontrollieren der Hausaufgeben aufgerufen wird, aber bestimmt nicht wenn die nächste Klassenarbeit ansteht. Denn da kommen beim Lernen ganz neue Fragen auf und man bereut vielleicht auch, etwas nicht ganz so ordentlich mitgeschrieben zu haben. Jetzt kann man sich stundenlang durch die eigenen Aufschriebe quälen oder aber gemeinsam mit Freunden eins der folgenden Tools nutzen. 

Ein Medienpad erstellen

Ein Medienpad kannst du ganz einfach ohne vorherige Anmeldung erstellen und mit einem passenden Namen versehen. Das Pad funktioniert dann so ähnlich wie ein Word-Dokument. Du kannst darin Text schreiben und formatieren oder etwas aus einem anderen Dokument einfügen. Spannend wird es aber natürlich erst, wenn andere am Dokument mitarbeiten. Sende dazu den Link zum Pad (oben rechts oder einfach aus der Adresszeile im Browser) an deine Klassenkameraden. Dann könnt ihr alle gemeinsam am Dokument arbeiten und zwar in Echtzeit. Ihr seht also direkt, wenn jemand anderes am Dokument arbeitet. Unten rechts gibt es zudem einen kleinen Chat über den man sich austauschen kann. 

Wozu ein Medienpad erstellen?

So ein Pad kann man natürlich ganz unterschiedlich nutzen. Eine Idee: Im Pad "Geschichte KA" können zum Beispiel alle Fragen und Unsicherheiten rund um die Klassenarbeit geklärt werden. Dabei bekommt jeder Nutzer eine andere Farbe. Man bleibt damit anonym, kann aber sehen welcher Nutzer welche Fragen gestellt oder beantwortet hat. 

Das kann so aussehen:

 

Mehr als nur Text in Google Drive

Auch gemeinsame Referate und Präsentationen lassen sich toll zusammen online vorbereiten. Bei Google Drive kann man neben Textdokumenten auch gemeinsam an Präsentation oder in Tabellen arbeiten. Außerdem kann man hier neben den Dokumenten Kommentare und Anregungen hinterlassen, ohne etwas direkt zu verändern. Zum Erstellen von Google Drive Dokumenten muss man sich allerdings mit einer Mailadresse anmelden. Wie man Dokumente mit anderen Teilen kann, seht ihr in diesem Tutorial. 

Wozu Google Drive?

Hier kannst du gemeinsam mit deinem Partner an der Präsentation für euer Referat arbeiten, Fragen und Anregungen in Kommentare verpacken und die Präsentation zum Schluss in einem Format deiner Wahl (z.B. als Powerpoint Präsentation) herunterladen. Oder die Messzahlen aus eurem Chemie-Experiment mit deiner Gruppe teilen. 

Gemeinsam schafft man mehr

So toll die Funktionen und Möglichkeiten dieser Tools sind, sie bringen nichts, wenn man nicht zusammenarbeitet. Jeder Teilnehmer muss bereit sein anderen zu helfen und sein Wissen teilen. Dadurch entsteht keinem ein Nachteil. Im Gegenteil: Dir kommt es vielleicht ganz leicht vor, die Fragen anderer zu beantworten und etwas zu erklären. Genauso geht es aber den anderen mit Fragen auf die du keine Antwort findest. So haben alle was davon: Weniger Stress beim Lernen und das gute Gefühl, einem Klassenkameraden geholfen zu haben!

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: