06.11.2017

Einmal Fake News zum Mitnehmen, bitte!

„Angela Merkel verbietet Smartphones!“ – So könnte eine Falschmeldung lauten, die unsere Bundeskanzlerin in Schwierigkeiten bringen würde. Geteilt von hunderten Menschen in sozialen Medien, mit Kommentaren und Likes – viele würden glauben, dass diese Nachricht stimmt. Solche Fake News verbreiten sich rasend schnell und manipulieren die Gesellschaft. Fake News schreiben kann jeder – doch man kann sie auch kaufen.

Fake News sind erfundene Nachrichten, die Menschen gezielt beeinflussen und die Öffentlichkeit manipulieren wollen. Viele Menschen glauben diese falschen Nachrichten, weil sie den Medien vertrauen. Sie werden geliked, geteilt weitergeleitet und geraten so außer Kontrolle. Viele Experten befürchten, dass sich das auch auf politische Wahlen weltweit auswirkt.

Willkommen in der Fake News-Fabrik

Fake News erfinden kann jeder. Im Internet gibt es viele Möglichkeiten seine Meinung zu sagen und zu teilen. Selbst das Erstellen von vermeintlichen Nachrichtenseiten ist gar nicht so schwer. Einige Menschen nützen das aus und verdienen damit viel Geld. Es gibt sogar Firmen, die von gekauften Kommentaren und Likes über Fake News bis hin zu ganzen Fake News-Kampagnen so ziemlich alles anbieten.

Breites Angebot

Fake News kaufen kann auch jeder. Selbst mit kleinem Geldbeutel könntest du Kommentare, Likes oder Klicks kaufen. Ein Kommentar unter einem Video kostet ungefähr zwei Cent, für 100 Kommentare müsstest du also gerade einmal zwei Euro bezahlen. Um ein Video, zum Beispiel gegen Angela Merkel, auf die Startseite von Youtube zu befördern, muss ein Video sehr oft angeklickt werden – das kostet um die 7000 Euro.

Wer gerne mehr möchte, kann ganze Nachrichtenseiten oder Kampagnen kaufen. Dabei werden oft mehrere Nachrichtenseiten mit Fake News erstellt. Gekaufte Leute teilen die Artikel in allen großen Netzwerken, liken und kommentieren sie. Der Artikel wirkt dadurch wichtig und es erweckt den Eindruck, als ob viele Menschen die Meinung des Artikels teilen, obwohl alles nur erstunken und erlogen ist.

Fake News gefährden die Demokratie

Wird das Ganze über einen längeren Zeitraum, zum Beispiel vor einer wichtigen Wahl gemacht, werden viele Menschen manipuliert. Das kostet zwar mehrere hunderttausend Euro, allerdings können ganze Wahlen damit gewonnen werden. Das schadet nicht nur vielen Menschen und der Demokratie. Deswegen ist es wichtig, bei zweifelhaften Informationen genau hinzuschauen. In unserem Artikel Vorsicht Fake News! findest du weitere Informationen und Tipps, wie du Fake News erkennen kannst.

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: