GSM

GSM ist die Abkürzung für Global System for Mobile Communications (Globales System zur mobilen Kommunikation) und bezeichnet ein volldigitales Mobilfunknetz, das nicht nur Sprachübertragung, sondern auch Datenübertragung und Kurzmitteilungen (Short Message Service - SMS) ermöglicht. Die Übertragung ist verschlüsselt, allerdings nur mit einem sehr kurzen Schlüssel, der bei einem ernsthaften Angriff schnell geknackt werden kann.

GSM ist ein wichtiger Standard der zweiten Generation (2G) von Mobilfunksystemen. Er wird weltweit eingesetzt und von ca. 1,7 Milliarden Menschen genutzt. Die ersten deutschen GSM-Netze, das D1- und D2-Netz,  starteten 1992. Heute nutzen mehr als 4,4 Milliarden Menschen den GSM Standard in über 200 Ländern. 

Da die GSM-Datenübertragung mit einer Downloadrate von bis zu 14,4 kbit/s für viele Internetdienste und vor allem für Multimediaanwendungen viel zu gering ist, existieren verschiedene Erweiterungen und Weiterentwicklungen für GSM, z. B. GPRS und EDGE, welche die Downloadraten deutlich steigern.

Zurück

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: