Biometrie

Bei der Biometrie geht es darum, körperliche Merkmale von Lebewesen zu erfassen und zu vermessen. Biometrische Daten sind zum Beispiel Fingerabdrücke, die Merkmale der Iris im Auge, die Form eines Gesichts, die Stimme und auch genetische Erbinformationen in der DNS von Zellen. Diese Merkmale sind bei jedem Menschen einzigartig. Deshalb werden sie dazu benutzt, um Menschen eindeutig zu erkennen, also zu identifizieren. Biometrische Daten können also personenbezogene Daten sein und werden immer wichtiger bei Ausweisdokumenten und Kontrollen. Es gibt inzwischen viele Techniken, um körperliche Merkmale digital zu speichern und schnell zu vergleichen. So werden zum Beispiel bei den neuen deutschen Reisepässen Fingerabdrücke und ein Bild auf einem RFID-Chip gespeichert.

Zurück

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: