Handysektor-Lexikon:Taktung

Begriffserklärung

Die Taktung ist wichtig für die Abrechnung von Telefongesprächen. Deshalb gehört die Taktung genauso zu einem Tarif, wie die eigentliche Gebühr für eine Gesprächsminute. Die Taktung gibt die Zählweise vor, wie die Dauer eines Telefonats berechnet wird. Sehr verbreitet ist zum Beispiel die Taktung 60/1. Beide Zahlen stehen für Sekunden. Sie geben die Zeitabschnitte an, in den ein Gespräch berechnet wird. Die 60 zu Beginn bedeutet, dass die ersten 60 Sekunden eines Gesprächs immer voll berechnet werden. Auch wenn das Gespräch viel kürzer ist. Nach dieser ersten Minute geht es bei der Taktung 60/1 in Sekundenschritten weiter. Dann werden also die exakten Gesprächssekunden gezählt. Es gibt weitere Taktungen, bei denen zunächst eine volle Minute berechnet wird. Solche Minutentaktungen sind zum Beispiel 60/60, 60/30 und 60/10. Die zweite Zahl gibt jeweils an, wie es nach einer Minute weitergeht. Am günstigsten für den Kunden ist immer eine sekundengenaue Abrechnung im Takt 1/1. Dann muss nur für die wirkliche Dauer eines Gesprächs gezahlt werden.

Zurück