Handysektor-Lexikon:Sir Tim

Begriffserklärung

Sir Tim gilt als Erfinder des World Wide Web. Sein voller Name ist Sir Timothy Berners Lee. Das “Sir” trägt er im Namen, weil die britische Königin Elizabeth II ihn 2004 zum Ritter geschlagen hat. Denn mit der Erfindung des World Wide Web hat Sir Tim einen sehr wichtigen Beitrag für die Wissenschaft und die Gesellschaft geleistet. Eigentlich hat Sir Tim Physik studiert und in den 1980er Jahren hat er bei der großen Forschungseinrichtung CERN in Genf gearbeitet. Dort haben viele seiner Kollegen mit unterschiedlichen Rechnern gearbeitet und es war sehr schwer, sich untereinander auszutauschen. Sir Tim wollte ein offenes System, mit dem sich verschiedene Computer austauschen können, unabhängig von ihrer jeweiligen Hardware und Software. So entstand 1990 die erste Website mit dem Standard HTML, welches das Protokoll HTTP benutzt hat. Dieses Kürzel und die drei Ws (World Wide Web) werden noch heute genutzt. Der Erfolg des Webs liegt für Berners Lee darin begründet, dass es offene Standards gibt, dass es eine grenzenlose Freiheit zur Verlinkung gibt und dass die technische Infrastruktur von den Inhalten abgekoppelt ist. Sir Tim setzt sich weiter für ein offenes Web und Net Neutrality ein.

Zurück