Handysektor-Lexikon:Ogg Vorbis

Begriffserklärung

Bei Ogg Vorbis werden digitale Klänge komprimiert, um Audiodateien kleiner zu packen. Das macht Ogg Vorbis ganz ähnlich wie MP3: Töne, die sich überlagern und die man nicht hören kann, werden weggerechnet. Die Entwicklung von Ogg Vorbis wurde 1998 begonnen. Damals haben die Erfinder von MP3 (Fraunhofergesellschaft) angefangen, Lizenzgebühren zu verlangen, wenn jemand MP3-Software entwickeln will. Bei Ogg Vorbis ist deshalb ein anderer Weg gegangen worden: Das Open Source Format steht unter einer offenen Lizenz und kann kostenfrei genutzt und in Anwendungen eingebaut werden. Außerdem liefert Ogg Vorbis im Vergleich zu MP3 inzwischen hörbar bessere Ergebnisse bei gleicher Bitrate.

Zurück