24.03.2017

Vorsicht Infektionsgefahr: Virenschutz für das Smartphone

Gefahren am Smartphone

Meistens passiert es still und heimlich über eine unseriöse App, über einen E-Mail-Anhang oder bei der Nutzung eines öffentlichen WLANs. Einmal nicht richtig aufgepasst und schon kannst du einen Virus auf deinem Smartphone haben. Um diesen möglichst schnell zu erkennen, lohnt es sich, eine Antiviren-App zu installieren. Aber welche App taugt wirklich etwas? 

Antivirus & Sicherheit Lookout

Beim ersten Öffnen der App Antivirus & Sicherheit Lookout bekommst du eine schrittweise Einführung in die App, die die Bedienung kinderleicht macht. Die App scannt dein Smartphone in Echtzeit und schützt dich somit dauerhaft vor Viren. Jede App, die du herunterlädst, wird erst einmal auf Viren geprüft. Außerdem bietet die App einen zusätzlichen „Find my phone“-Service mit dem du dein Smartphone via Google Maps wieder finden kannst, falls es geklaut wird oder verloren geht. Zusätzlich beinhaltet die App einen Backup-Dienst für deine Kontakte. Möchtest du allerdings weitere Funktionen wie ein Backup deiner Fotos und Dateien oder „sicheres Surfen“ aktivieren, musst du die Premium-Version der App kaufen. 

AVAST Security & Booster

Die App AVAST Security & Booster ist zwar etwas unübersichtlicher als Lookout, dafür gibt es aber einige nützliche Funktionen mehr. Avast bietet dir die Möglichkeit sowohl deine Apps, als auch deine Speicherkarte scannen zu lassen. Auch hier wird jede neue App zunächst auf Viren geprüft. Außerdem kannst du dir deinen Datenverbrauch anzeigen lassen, Firewalls aktivieren und Anrufe blockieren. Auch diese App enthält viele In-App-Käufe, mit denen du die Funktionen der App erweitern kannst. 

AVG AntiVirus

Die App AVG AntiVirus ist sehr übersichtlich gestaltet. Du hast dabei nicht nur die Möglichkeit, Apps und Dateien auf deinem Smartphone nach Viren zu durchsuchen, sondern kannst auch unerwünschte Anrufe blockieren, Inhalte der SD-Karte löschen und deine Speicher- und Datennutzung überwachen sowie die Leistung deines Smartphones checken. Leider musst du dir die kostenpflichtige Premium-Version kaufen, um einzelne Apps mit Passwörtern zu sperren und ein App-Backup erstellen zu können. 

Antiviren-App für iOS?

Apple prüft alle Apps auf Viren, bevor sie im App-Store veröffentlicht werden. So werden schädliche Apps erst gar nicht zum Download angeboten. Bei iPhones oder iPads ist es deswegen wichtiger, die aktuelle Version des Betriebssystems zu installieren, da Apple mögliche Sicherheitslücken selbst schließt. Ist dein Smartphone allerdings zu alt, kann es sein, dass die neuste Version darauf nicht mehr funktioniert und dein Smartphone dadurch unsicher wird. Für Apple gibt es daher beispielsweise auch die App Lookout

Wie kannst du dich sonst noch schützen?

  • Lade Apps nur aus den offiziellen App-Stores herunter. 
  • Achte beim Herunterladen einer beliebten App darauf, dass es sich wirklich um die Original-App handelt. Das kannst du zum Beispiel anhand des Entwicklers überprüfen. 
  • Prüfe vor dem Herunterladen einer App die Berechtigungen, die diese verlangt. 
  • Installiere die aktuellste Version deines Betriebssystems auf deinem Smartphone und führe regelmäßig Updates deiner Apps durch. 
  • Lösche Apps, die du schon länger nicht mehr benutzt hast.
  • Öffne keine unbekannten Anhänge von E-Mails.
  • Nutze kein offenes WLAN und aktiviere Bluetooth nur dann, wenn du es brauchst. 

Hilfe, mein Smartphone ist infiziert!

Anzeichen für einen Virus sind zum Beispiel ein ungewöhnlich hoher Daten- und Akkuverbrauch sowie plötzliche Abstürze deines Smartphones oder deiner Apps. Hast du tatsächlich einen Virus auf dem Smartphone, solltest du mithilfe des Virenscanners versuchen, den Virus los zu werden. Hilft das nicht, musst du dein Smartphone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Vorsicht: Dabei gehen alle Daten verloren. 

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: