13.04.2017

Nachhaltiges Smartphone - Mein Smartphone selbst reparieren

Risse im Display, Macken im Gehäuse oder eine kaputte Kamera – die meisten Smartphones weisen nach kurzer Nutzungszeit schon die ersten Schwächen auf. Besonders der Akku ist ein wunder Punkt, denn der schwächelt meistens als erstes. Klarer Fall – ein neues Smartphone muss her. Doch halt: Viele Schäden lassen sich reparieren. Das spart nicht nur Geld, sondern schont auf die Umwelt.

Jährlich werden weltweit über eine Milliarde Smartphones verkauft und ständig kommt ein neues, besseres Modell auf den Markt – klar, dass man da die neusten Features auch haben will. Das Problem: Es werden viele wertvolle Rohstoffe verwendet und die Produktion findet zu Lasten der Umwelt und meist ärmerer Menschen statt. Deswegen: Nur, weil das Display einen kleinen Riss hat oder der Akku schwach ist, muss es nicht gleich ein neues Smartphone sein. Kleine Schäden lassen sich gut reparieren.

Selber machen – echt jetzt?

Wenn du handwerklich geschickt bist, kannst du dein Smartphone selbst reparieren. Je nach Modell lassen sich Displays, Gehäuse und Akkus austauschen oder sogar Kamera und Knöpfe reparieren. Ersatzteile und spezielles Werkzeug gibt es im Internet. Wichtig ist, dass du Originalteile verwendest. Schritt-für-Schritt-Anleitungen findest du zum Beispiel bei der Reparatur-Plattform iFixit oder bei YouTube. Doch Vorsicht: Es kann passieren, dass du das Gerät noch mehr beschädigst, dabei geht auch die Garantie verloren.

Hilfe, ich kann das nicht alleine

Oft sind die Reparaturen nicht ganz einfach, weil die Hersteller möchten, dass du dir gleich ein neues Smartphone kaufst. Die Schwierigkeit liegt meist darin, dass die Einzelteile verklebt und schwer voneinander trennbar sind. Am besten ist es, wenn du einen Erwachsenen um Hilfe bittest oder einen Experten fragst. Du kannst dein Smartphone auch reparieren lassen, was häufig aber teuer ist. Vor der Reparatur solltest du mögliche Angebote vergleichen. Doch Vorsicht: Ist ein Angebot besonders günstig, kann es sein, dass keine Originalteile verwendet werden.

Hilfe zur Selbsthilfe

In sogenannten Repair Cafés findest du Hilfe von Experten, die dir bei der Reparatur helfen können. Ein Repair Café ist eine Art Selbsthilfewerkstatt bei der Alltags- und Gebrauchsgegenstände gemeinsam repariert werden. Dort erhältst du Hilfe von erfahrenen Bastlern und bekommst häufig auch das notwendige Werkzeug zur Verfügung gestellt.

Der Reparatur-Index

Fakt ist: Smartphones kann man reparieren. Die Initiative ifixit.com hat einen Index aufgestellt, der zeigt, wie gut du ein Handy selbst reparieren kannst. Er bewertet unter anderem, wie einfach du ein Smartphone auseinander bauen kannst und wie schwierig es ist, wichtige Bestandteile auszutauschen. Wenn es also doch mal ein neues Smartphone sein muss, kannst du auf den Index achten, um das nächste Mal dein Smartphone reparieren zu können und auf die Umwelt zu achten.

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: