Auf Tellonym lassen wir uns anonym bewerten – doch was bringt die Bewertung und warum machen wir das eigentlich?

Auch wenn wir es uns nicht gerne eingestehen: die Meinung anderer ist uns wichtig. Sei es, dass wir einen Snap unserer neuen Frisur posten, oder die Einschätzung unserer Freunde zu unserem Outfit einholen – Bewertungen begegnen uns ständig im Alltag. Früher hat man noch Zettel durchs Klassenzimmer geschickt hat, auf denen Charakter, Aussehen usw. in Schulnoten bewertet wurden, heute geht's über Tellonym.

Warum wollen wir uns überhaupt bewerten lassen?

Die Freude am Bewerten gibt es nicht erst seit Tellonym und sie lässt sich sogar wissenschaftlich erklären. Du kennst das bestimmt: wenn dir jemand ein nettes Kompliment macht, fühlst du dich bestätigt und hast ein gutes Gefühl. Die Forscher nennen dieses Phänomen „Social Support“, also soziale Unterstützung. In verschiedenen Studien konnten sie herausfinden, dass sich Social Support positiv auf dein Wohlbefinden, dein Selbstwertgefühl, deine Motivation, deine Leistung und deine Gefühle auswirkt. Social Support kann dir also laut den Wissenschaftlern dabei helfen, schwierige Lebenslagen, wie zum Beispiel eine Trennung, besser zu verkraften. Positive Bewertungen sind daher total wichtig und tragen dazu bei, dass es uns gut geht.

Freundinnen feiern zusammen Tellonym

Wie kann man supporten?

Wissenschaftler unterscheiden drei unterschiedliche Arten von Social Support, also sozialer Unterstützung.

Emotionale Unterstützung: Wenn du Verständnis und Zuneigung zeigst und zum Beispiel jemanden tröstest oder einfach nur zuhörst.

Informationale Unterstützung: Wenn du Tipps und Ratschläge gibst und jemandem z.B. sagst was du gegen schlechte Laune machst oder einen neuen Song empfiehlst.

Instrumentelle Unterstützung: Wenn du durch Taten hilfst und zum Beispiel mit jemand das Pausenbrot teilst oder bei den Hausaufgaben hilfst. 
 

Klappt Social Support auch online?

Und ob! Auch online kann man von positiven Bewertungen profitieren und sein Selbstwertgefühl stärken. Man bekommt dort auch den wichtigen emotionalen Social Support in Form von Komplimenten und Bestätigung. Durch das Internet haben sich die Möglichkeiten für emotionale Unterstützung jedoch deutlich ausgeweitet. Während du dir früher deinen Social Support nur persönlich von deiner Familie oder Freunden holen konntest, stehen dir in sozialen Netzwerken viel mehr Personen zur Verfügung und das immer und überall.

  • Social Support: So sieht es offline aus

  • ..und so geht Social Support online

Tells für Social Support

Im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken bietet dir Tellonym jetzt eine ganz neue Art der emotionalen Unterstützung. Du kannst sowohl fremde Leute, als auch deine Freunde aktiv dazu auffordern, dir eine Bewertung zu geben und umgekehrt andere anonym beurteilen.

Beispiele Tellonym

Durch die Anonymität auf Tellonym fällt es oft leichter, ein Kompliment zu machen. In sozialen Netzwerken wie Tellonym kannst du also Social Support bekommen und diesen auch anderen schenken.

Allerdings solltest du dir immer bewusst sein, dass Anonymität online auch die Hemmschwelle für Beleidigungen und Beschimpfungen senkt. Diese bewirken genau das Gegenteil von Social Support und können die betroffene Person tief verletzen. Das solltest du bei der Nutzung von anonymen sozialen Medien immer bedenken. 
 

Achtung Cybermobbing

Leider gibt es bei anonymen Plattformen wie Tellonym immer auch eine Schattenseite: Hasskommentare und böse Nachrichten, durch die schnell Cybermobbing entstehen kann. Mehr dazu kannst du hier lesen

Netter Spruch auf einer Wand

Die Mischung macht's!

Tellonym und andere soziale Netzwerke können dir dabei helfen, Social Support zu bekommen. Allerdings solltest du dir nicht nur dort Unterstützung suchen. Denn laut wissenschaftlichen Studien kann man sich zwar online Social Support holen, am besten funktioniert die soziale Unterstützung jedoch offline und persönlich.

Es ist also völlig in Ordnung Tellonym zu nutzen, um dein Selbstwertgefühl zu pushen. Aber vergiss dabei nicht die Personen, die dir im echten Leben wichtig sind. Frage zum Beispiel einfach mal deine Freunde wie sie deine neue Frisur finden oder mache ihnen selber auch mal unaufgefordert ein Kompliment. Du wirst sehen: der Zuspruch tut richtig gut!

 

Social Support: So geht's!

1) Hol dir deine Bestätigung im real life bei den Menschen, die dir wichtig sind. Trau dich und frag sie offen nach ihrer Meinung.
2) Mach anderen auch einfach so mal ein Kompliment. Du wirst sehen wie sie sich drüber freuen und bekommst sicher auch bald eins zurück!
3) Bevor du anderen online etwas schreibst, z.B. auf Tellonym, mach dir bewusst, wie wichtig Social Support ist. Wer nichts Nettes zu sagen hat, kann seine Meinung zumindest sanft ausdrücken und nicht beleidigend werden. 

Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer Kooperation von Handysektor mit der Universität Hohenheim. Der Beitrag wurde von den Master-Studierenden Mira Kern, Theresa Uihlein und Nina Brüls konzipiert und von der Handysektor Redaktionsleitung redigiert.