Slingshot

Allgemeines

Slingshot (deutsch: Schleuder) ist eine Foto-App von Facebook, die es dir ermöglicht, Bilder mit deinen Freunden auszutauschen. Das Prinzip dahinter ist einfach und ähnelt sehr stark der bekannten Foto-App „Snapchat“: Bilder werden nicht dauerhaft auf dem fremden Smartphones gespeichert, sondern nach dem Betrachten gelöscht. Slingshot hat sich zudem das Prinzip der Gegenseitigkeit zunutze gemacht. Die Bilder, die du  von einem Freund erhältst, bleiben so lange für dich verpixelt, bis du einen „Sling“ (ein Foto) zurückschleuderst. Die aufgenommen Fotos oder Kurzvideos (max. 15 Sekunden) können noch mit einem Text oder einer Zeichnung versehen werden.

Funktion & Bedienung

Du kannst darüber hinaus ein Bild auch an mehrere Kontakte gleichzeitig oder an Personen aus deiner Facebook-Freundesliste schicken. So kann ein munteres „Slingshot-Ping-Pong“ entstehen, da die App dir jeweils nur Bilder deiner Freunde anzeigt, wenn du ihnen auch ein Bild zurückschickst.

Die Bedienung der App ist leider etwas gewöhnungsbedürftig. Es braucht sicherlich ein paar Versuche, bis du das Prinzip dahinter verinnerlicht hast. Auch die Tatsache, dass die Menüführung zum Testzeitpunkt nur in englischer Sprache verfügbar ist, vereinfacht die Bedienung zu Beginn sicher nicht. Der geschulte Smartphone-Nutzer sollte aber nach ein paar Minuten keine größeren Schwierigkeiten mit der App haben. 

Kostenfalle, Datensicherheit & Missbrauch

Die App ist für alle gängigen iOS- und Android-Betriebssystem kostenlos verfügbar. Dafür benötigt die App einige Freigaben auf deinem Smartphone, wie Zugriff auf die Kontaktliste, Fotos, Kamera oder den Standort. Verknüpfst du dein Slingshot-Konto zusätzlich noch mit deinem Facebook-Profil, wird auch hier dein Profil und deine Freundesliste an Slingshot übertragen.

Solltest du Fotos von Nutzern bekommen, die du anstößig findest oder die dich beleidigen, hast du die Möglichkeit, einzelne Nutzer zu blockieren. Generell raten wir dringend davon ab, selbst allzu private oder gar intime Fotos per Slingshot zu versenden. Denn jedes Foto kann mit Hilfe der Screenshot-Funktion dauerhaft auf dem fremden Smartphone gespeichert werden!

Fazit & Empfehlung

Slingshot ist sicherlich eine Alternative zu dem großen Konkurrenten Snapchat. Der Vorteil von Slingshot besteht darin, dass das Prinzip der Gegenseitigkeit genutzt wird: Nutzer können nur dann Bilder einsehen, wenn sie selbst auch welche zurückschicken. Durch die Verknüpfung mit dem Facebook-Konto hast du obendrein die Möglichkeit, mit mehr Slingshot-Nutzern in Kontakt zu treten. Allerdings stellen die mangelnde Benutzerfreundlichkeit und die englische Menüführung einen deutlichen Minuspunkt der App dar. Auch der Zugriff der App auf den Standort kann aus unserer Sicht nicht ausreichend begründet werden.

Unser Fazit: Wenn du eine Foto-App dieser Art das erste Mal ausprobieren möchtest, ist Slingshot durchaus zu empfehlen. Wenn du aber bereits Snapchat nutzt, lohnt sich die Installation von Slingshot nicht.

Achtung: Gerade Foto-Apps dieser Art werden heute oft dazu verwendet, private oder gar intime Fotos von sich an Freunde oder Liebschaften zu senden. Wir raten dringend davon ab! Ein kurzer Handgriff des Gegenübers reicht aus, um mit Hilfe der Screenshot-Funktion die Fotos doch dauerhaft auf dem Smartphone zu speichern.

Hinweis

Jede App bietet Vor- und Nachteile. Wir wollen keine App verbieten, sondern weisen auf mögliche Probleme hin und geben – sofern möglich – Tipps für eine kompetente und sichere Nutzung. Letztendlich muss jeder für sich selbst eine Abwägung treffen, ob man die App nutzen möchte oder nicht.

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: