Testbericht AmpMe

Allgemeines

AmpMe ist eine App, mit der du Musik abspielen kannst – aber nicht nur von einem Smartphone! Die App verbindet die Lautsprecher der Smartphones in deiner Umgebung und spielt den Sound synchron ab. So verwandelst du die Smartphones deiner Freunde in ein tragbares Surround-Soundsystem. Die App ist für Android- und iOS-Betriebssysteme kostenlos verfügbar.

Funktion & Bedienung 

Wenn du die App öffnest, gelangst du auf die Startseite von AmpMe und wirst gefragt, ob es schon eine Party in deiner Nähe gibt, in die du dich einklinken kannst – oder du startest eine neue Party! Dadurch gelangst du automatisch in die Soundcloud-App und bedienst die App im Gastgeber-Modus. Klicke auf einen Song und ein Pin-Code erscheint; diesen kannst du an deine Freunde im Umkreis verteilen. Starte nun einen Song. Wenn Freunde in deiner Nähe Teil des Soundsystems werden möchten, öffnen auch sie die App und treten deiner Party bei. Nach der Eingabe des Pin-Codes synchronisieren sich alle Geräte und die Musik des Gastgebers wird auf allen Geräten abgespielt. 

Kostenfallen, Datensicherheit & Missbrauch

Bei der Installation erhält AmpMe automatisch Berechtigungen, wie den Zugriff auf deine Kontakte, deine Medien, deinen Speicher und dein Mikrofon. Der Zugriff auf deine Kontakte ist jedoch unnötig, zum Synchronisieren der App benötigt man im Endeffekt ja nur den Code. Dafür gibt es ein Minus. Die USK empfiehlt die App übrigens erst ab 16 Jahren.

Fazit & Empfehlung

Die App ist richtig praktisch, gerade wenn man keinen portablen Lautsprecher hat. Ein Smartphone hat schließlich fast jeder immer dabei und dank der App wird daraus ein super Sound-Erlebnis. Solltest du die Musikauswahl bei Soundcloud allerdings nicht mögen, ist das ziemlich schade – derzeit kann nämlich nur Musik von dort abgespielt werden. Die Hersteller haben aber versprochen, dass andere Streaming-Dienste auch bald kompatibel sein sollen.

(Stand: 24.02.2016)

Hinweis

Jede App bietet Vor- und Nachteile. Wir wollen keine App verbieten, sondern weisen auf mögliche Probleme hin und geben – sofern möglich – Tipps für eine kompetente und sichere Nutzung. Letztendlich muss jeder für sich selbst eine Abwägung treffen, ob man die App nutzen möchte oder nicht.

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: