Subway Surfers

Allgemein

Ziel der Spiele-App Subway Surfers ist es, einen Graffitisprüher über U-Bahn-Gleise zu jagen, den Hindernissen auszuweichen und sich nicht ergreifen zu lassen. Zudem musst du während der Flucht so viele Münzen wie nur möglich sammeln. 

Funktion & Bedienung

Die gesammelten Münzen kannst du im virtuellen Shop gegen zusätzliche Charaktere und Spezialausrüstungen tauschen. 

Angelehnt an die Erfolgsapp Temple Run bedient sich Subway Surfers im Prinzip derselben Steuerung. Man wischt in die entsprechende Richtung (oben, unten, links, rechts) um die Spielfigur entsprechend steuern zu können. Das Hauptmenü ist schlank und einfach gehalten. 

Kostenfallen, Datensicherheit & Missbrauch

Auch in dieser App lauern Kostenfallen. Um das "Münzensammeln" zu beschleunigen, können Münzen auch via In-App-Käufe gekauft werden. 

Möchte man sich über den Datenschutz informieren, wird man direkt zur englischsprachigen „Privacy Policy“ (Datenschutzrichtlinie) weitergeleitet. Wer sich durch den Text durchbeißt erkennt schnell: Die Programmierer von Subway Surfers sammeln so ziemlich alle Daten, die man durch die Nutzung hinterlässt: Deine Login-Daten, welches Gerät du benutzt, die IP-Adresse, welche Seiten du besuchst etc. Der Datenschutz ist also mangelhaft.

Fazit & Empfehlung

Für das kurze Spiel an der Bushaltestelle ist die App bestens geeignet. Größere Herausforderungen, als Hindernissen auszuweichen, warten auf den Spieler leider nicht. Zudem ist der Datenschutz der App auf jeden Fall als mangelhaft zu bewerten. 

(Stand: 28.11.2014)

Hinweis

Jede App bietet Vor- und Nachteile. Wir wollen keine App verbieten, sondern weisen auf mögliche Probleme hin und geben – sofern möglich – Tipps für eine kompetente und sichere Nutzung. Letztendlich muss jeder für sich selbst eine Abwägung treffen, ob man die App nutzen möchte oder nicht.

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: