Google

Google auf dem Smartphone

   Funktionen

Die mobile Version der Suchmaschine Google eignet sich hervorragend für unterwegs, um bequem und schnell nach bestimmten Begriffen zu suchen. Daher verwundert es nicht, dass sie zu den zehn beliebtesten Apps unter Jugendlichen zählt. Die integrierte Sprachfunktion ist vergleichbar mit der Spracherkennung Siri von Apple . Lästiges Eintippen von Schlagwörtern ist in dieser App also nicht mehr unbedingt notwendig. Wirklich hilfreich ist die individuelle Themengestaltung der Hauptansicht. Hier stellt dir Google alle Daten und Fakten zusammen, die für dich wichtig und interessant sein könnten, wie beispielsweise das Wetter.

   Bedienung

Das Design ist schlicht und einfach gestaltet, so wie man es eben von Google gewohnt ist. Darüber hinaus lässt sich die App problemlos bedienen. Viele Zusatzfunktionen bietet dir die App allerdings nicht.

   Datensicherheit

Die App ist leider ziemlich datenhungrig. So verlangt sie z.B. Zugriff auf sämtliche persönliche Daten, wie deinen Standort, deine Kontakte, deine Kalendereinträge, die Kamera, SMS, Telefon, Fotos, und und und... . Auch für das Mikrofon will die App Zugriff, was im Hinblick auf die Sprachfunktion allerdings nicht weiter verwundert. Schaue dir die Berechtigungen auf jeden Fall vorher genau an und überlege, ob du die App wirklich downloaden möchtest.

   Meldemöglichkeit 

Entfällt: Es gibt nichts zu melden.

    FAZIT

„Weniger ist mehr“ trifft bei dieser App nur auf ihre schlicht gehaltenen Funktionen zu, nicht jedoch auf den Datenschutz. Die Google App erfüllt zwar voll und ganz ihre Aufgabe und erleichtert so manchem das Suchen nach bestimmten Begriffen oder Schlagworten. Einen dicken Minuspunkt bekommt die App allerdings für die vielen geforderten Berechtigungen. Tipp: Nutze doch auch mal andere Suchmaschinen wie Bing oder die sichere Kindersuchmaschine fragFINN, die auch als App erhältlich ist.

 

(Stand: 28.11.2014)

Hinweis

Jede App bietet Vor- und Nachteile. Wir wollen keine App verbieten, sondern weisen auf mögliche Probleme hin und geben – sofern möglich – Tipps für eine kompetente und sichere Nutzung. Letztendlich muss jeder für sich selbst eine Abwägung treffen, ob man die App nutzen möchte oder nicht.

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: