Angry Birds

Allgemein

In einer 2D-Landschaft werden die „wütenden Vögel“ über eine Schleuder auf ein Gerüst aus Holz, Stein und Eis geworfen. Hierbei wird versucht, die Schweine, die sich darauf befinden, zu treffen.

Funktion & Bedienung

Jeder Vogel besitzt eigene Qualitäten und Eigenschaften. Manche zerstören besonders gut das Eis, andere zertrümmern Steine. Das Spiel ist in viele verschiedene Level und Episoden aufgeteilt. In unregelmäßigen Abständen wird das Spiel durch neue Kapitel und Episoden erweitert. Im Laufe des Spiels kann man immer mehr Angry Birds und Waffen freischalten. So dauert das komplette Spiel einige Stunden, bis es zu Ende gespielt ist.

Angry Birds ist seit 2009 eine der beliebtesten Apps überhaupt. Das Hauptmenü ist übersichtlich gestaltet und beinhaltet alle wichtigen Funktionen. Die Bedienung im Spiel selbst ist zwar nicht schwer, bedarf jedoch einer gewissen Übung. Nach ein paar Runden dürfte das für den geschulten Smartphone-Nutzer aber kein Problem mehr sein.

Kostenfallen, Datensicherheit & Missbrauch

Kommt der Spieler in einem Level ins Stocken, gibt es die Möglichkeit Zusatzfunktionen zu nutzen. So kann beispielsweise die Kraft eines Vogels verdoppelt werden. Durch In-App-Käufe können zusätzliche Erleichterungen erworben werden. Diese sind jeweils für Cent-Beträge zu kaufen. Hierbei besteht allerdings die Gefahr, dass der Überblick über die entstandenen Kosten verloren geht und die Handyrechnung in die Höhe schnellt.

Der Datenschutz ist auch bei dieser App nicht optimal, so bekommt Angry Birds vollen Zugriff auf deine Internetverbindung, Schreibrechte auf dem USB-Speicher und außerdem Zugriff auf deinen allgemeinen (netzwerkbasierten) Standort.

Fazit & Empfehlung

Das Spiel hat einen hohen Spaß- und Suchtfaktor! Es ist ebenfalls sehr aufwändig und detailgetreu programmiert. Durch die immer wieder erscheinenden Erweiterungen, wird der Spieler immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Toll ist auch, dass es in der Standardvariante kostenlos ist. Der Datenschutz ist aber nicht ganz so gut und bekommt deshalb ein Minus von uns. Mit den In-App-Käufen solltest du ebenfalls vorsichtig sein!

(Stand: 28.11.2014)

Hinweis

Jede App bietet Vor- und Nachteile. Wir wollen keine App verbieten, sondern weisen auf mögliche Probleme hin und geben – sofern möglich – Tipps für eine kompetente und sichere Nutzung. Letztendlich muss jeder für sich selbst eine Abwägung treffen, ob man die App nutzen möchte oder nicht.

Ein Angebot von:

In Kooperation mit: